Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kultur Schweigen in Karlsruhe zur GMD-Frage
Nachrichten Kultur Schweigen in Karlsruhe zur GMD-Frage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:58 16.04.2019
Kiels GMD Georg Fritzsch beim Benefizkonzert für die Renovierung des Kieler Schlosses in der Elbphilharmonie Hamburg. Quelle: Marco Ehrhardt
Karlsruhe

Ob sich der Verwaltungsrat des modernen A-Hauses allerdings genauso einmütig für Fritzsch als Nachfolger von Justin Brown (ab Herbst 2020) ausgesprochen hat wie das Orchester (wir berichteten), ist nicht bekannt. Es sei „Vertraulichkeit“ der Verhandlungspartner verabredet worden. Deshalb wollte sich Fritzsch zum aktuellen Zeitpunkt auch nicht dazu äußern.

Karlsruhes Oberbürgermeister Frank Mentrup und die Staatssekretärin Petra Olschowski haben aber derweil nicht nur verlauten lassen, dass die Verlängerungsverträge für den Generalintendanten und den Kaufmännischen Direktor kurz vor dem Abschluss stehen: „Der Verwaltungsrat hat den Generalintendanten beauftragt“, so ihre Presseerklärung, „den Vertrag mit einem designierten Generalmusikdirektor abzuschließen. Mitte Mai sollen öffentliche Vertragsunterzeichnungen erfolgen, mit Ministerin Theresia Bauer und dem Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup.“

Von Christian Strehk

Kultur Landesjugendorchester SH - Das Saxofon in diversen Facetten

Das Landesjugendorchester probt wieder in der Jugendakademie Segeberg. Im „LJO“ treffen sich die besten Nachwuchsinstrumentalisten Schleswig-Holsteins, um anspruchsvolle Orchesterarbeit zu erleben. In der Frühjahrsarbeitsphase steht das Saxofon als „Instrument des Jahres 2019“ im Fokus.

16.04.2019

Pop goes Cinema: Ein Plattenlabel veränderte in den Neunzigerjahren die britische Popkultur. Mit „Creation Stories“ wollen Produzent Danny Boyle und Regisseur Nick Moran die Geschichte des Mannes erzählen, der die Band Oasis groß machte.

16.04.2019

Verführerisches Flüstern auf dem Instagram-Account: Jennifer Lopez gab in einem Video den Start ihres neuen Films „Hustlers“ bekannt. Als Ex-Stripperin will sie darin ihren Wall-Street-Kunden Tausende von Dollars aus der Tasche ziehen. Wie so oft basiert auch dieser Film auf einer wahren Geschichte.

16.04.2019