Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kultur Video: Der Küstenschimpanse auf der KN-Bühne
Nachrichten Kultur Video: Der Küstenschimpanse auf der KN-Bühne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:47 08.04.2020
Von Ruth Bender
Unzertrennlich: Küstenschimpanse Knut und Benjamin Tomkins (re.); im Hintergrund Redakteurin Kerstin Tietgen. Quelle: Ulf Dahl
Anzeige
Kiel

Ein bisschen hibbelig ist er schon, der Knut, und ist ja auch „’n Riesenjob“, den er hier vorhat auf der KN-Bühne. Der Küstenschimpanse am Nachrichtentisch. Allein mit Corona und der Weltlage. Sonst sendet Knut ja dieser Tage aus dem heimischen Keller. Da muss man sich in der Weite der notgedrungen verwaisten KN-Kundenhalle erstmal einrichten. Gar nicht so leicht, wenn einer hauptsächlich aus Köpfchen besteht und drunter das Fischerhemd so haltlos rumschlackert. Irgendwann aber sitzt er, hat sogar eine Hand parat zum Gestikulieren und legt los.

Anzeige

Die Dinge entwickeln sich oder auch nicht

Knut ist eine Art Ventil geworden für Benjamin Tomkins, der dem Schimpansen hier nicht nur seinen Arm leiht. „Puppensatire“, sagt er, „Knut macht sich so seine Gedanken. Und er kommentiert, was los ist.“ Es hat sich so entwickelt, mit ein paar Clips auf Youtube: „Eigentlich braucht der so eine regelmäßige Videokolumne...“, fabuliert der Bauchredner. Und so funktioniert das künstlerische Schaffen im Moment eben dauernd: Die Dinge entwickeln sich, oder auch nicht. So hat sich Tomkins zu Hause in Schilksee nochmal all die angefangenen und weggelegten Texte hervorgekramt und durchgeguckt: „Wenn da einer Eigendynamik entwickelt, bleibe ich dabei.“ Ein Kinderbuch ist so gerade fertig geworden, das im Herbst erscheinen soll.

"Der Shutdown ist wie ein Reset"

Gar nicht so leicht, vor der Corona-Kulisse, den aufdringlich aufpoppenden Eilmeldungen und der täglichen Infiziertenzahlen kreativ zu werden. „Aber wenn man konsequent auf die Nachrichten verzichtet – dann merkt man, wie einen dieser Shutdown neu bootet“, sagt Benjamin Tomkins, „man kann sich im Moment ja richtig gut treiben lassen. Das ist wie ein Reset.“ Daneben hilft auch Gute-Laune-Filme zu gucken, Toy Story oder so. Na gut, alle zwei Tage braucht er dann doch mal ein Update mit den neuesten Statistiken zur Pandemie.

KN-Bühne: Spendenaktion

KN-Bühne: So können Sie freie Künstler aus der Region unterstützen

Die KN-Bühne lädt von Di-So jeweils um 20 Uhr auf KN-online zur Vorstellung und bietet den vom Veranstaltungsverbot der Corona-Krise schwer betroffenen freien Künstlern eine Plattform.

Spenden für die Künstler sind erwünscht: auf dem Spendenkonto „KN hilft e.V.“ bei der Förde Sparkasse (Konto DE05 2105 0170 1400 2620 00). Die Spenden werden wöchentlich unter den auftretenden Künstlern aufgeteilt.

Am Donnerstag, 8. April 2020, um 20 Uhr auf der KN-Bühne: Musiker Jens Schliecker

Sonst hätte ja auch Knut nichts zu kalauern. Obwohl – der begibt sich gerade mit Spaß am Irrsinn auf die abgründigen Nebenschauplätze des Virus. Verschwörungstheorien ist das Stichwort – und man glaubt ja nicht, was da so zusammen fabuliert wird. Vom Corona-Leugner, der in Gestalt des ehemaligen Sars-Beraters Wodarg die Krankheit kleinredet, über eine Erfindung der Illuminati bis zu der 18-jährigen Heilerin aus der Schweiz, die das Corona wegmeditieren will. Was Knut rasch weiterdenkt: „Am besten gleich zusammen mit der AfD ...“

Und wie kriegt Holstein Kiel das hin?

Und dann beschäftigen ihn noch die Fußballer von Holstein Kiel, die womöglich mit allen anderen vor leeren Rängen kicken sollen. „Wie schaffen die das?“, fragt Knut nicht ohne Berechtigung, „ist der Ballkontakt da jetzt für jeden Spieler auf zwei Mal pro Halbzeit beschränkt – beim Mindestabstand unter den Spielern von 1,5 Metern?“ Immerhin: Es könnte die große Zeit der spektakulären Alleingänge mit Torschüssen werden. So weit, so Knut.

Lesen Sie auch

Unter #SHbleibtstark bündeln wir Initiativen und Hilfsangebote aus der Region, unterteilt in drei Kategorien:

Die Themenseite zu #SHbleibtstark finden Sie hier.

Den packt Tomkins gerade wieder ein. In Schilksee warten die Hunde. Vier insgesamt, die zwei Katzen machen daneben ihr eigenes Ding. Und seinen Anteil an den Spendeneinnahmen möchte der Bauchredner gern an das Tierheim Uhlenkrog weiterreichen.

Diese Künstler standen auf der KN-Bühne - zu den Videos:

Mehr regionale Kultur lesen Sie hier.

Kinopreis SH verdreifacht - Hilfe für vier Kinos in Kiel
Ruth Bender 08.04.2020
Christian Strehk 08.04.2020
Anzeige