Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kultur Charmante Plauderstunde mit Lechtenbrink
Nachrichten Kultur Charmante Plauderstunde mit Lechtenbrink
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:01 27.11.2018
Von Sabine Tholund
Foto: Volker Lechtenbrink im Kulturforum.
Volker Lechtenbrink im Kulturforum.
Anzeige
Kiel

Lechtenbrink fand im Handumdrehen einen Draht zu seinen Zuhörern und ließ sich noch auf dem Weg in die Pause völlig unkompliziert in Gespräche verwickeln. „Gib die Dinge der Jugend mit Grazie auf!“ heißt die Sammlung von Geschichten und Anekdoten, die er während mehr als 60 Jahren mit Kollegen und Weggefährten erlebt hat. Allerhand ist in den Jahren zusammengekommen und der Schauspieler, Regisseur und Synchronsprecher, der 1959 als 14-Jähriger mit dem mehrfach preisgekrönten Antikriegsfilm „Die Brücke“ von Bernhard Wicki berühmt wurde, präsentierte sich in bester Plauderstimmung.

Höchst unterhaltsamer Abend

Singen würde er heute nicht, räumt er gleich zu Beginn augenzwinkernd ein, um auf einen Zwischenruf aus dem Publikum doch gleich ein paar Zeilen aus einem alten Song anzusingen. Von ausgelassenen Streichen auf Theatertourneen mit Hansjörg Felmy erzählt er später, von dem „Womanizer“ Horst Frank oder von Walter Giller, in dessen Frau Nadja Tiller er sich als Kind unsterblich verliebt hatte. In seinen Erinnerungen nimmt Lechtenbrink sich selbst nicht allzu ernst - dem begeisterten Publikum bescherte er einen höchst unterhaltsamen Abend.

26.11.2018
Thomas Bunjes 26.11.2018
Kultur Opernfestival Bergamo - Der Flug der Eule
Jürgen Gahre 26.11.2018