Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kultur Der Blick hinter die Wirklichkeit
Nachrichten Kultur Der Blick hinter die Wirklichkeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:03 29.12.2019
Mit Humor und Hintersinn: Künstler Volker Tiemann und er "Selbst mit Hocker". Quelle: Wolfgang Maxwitat
Eutin

Etwa 45 Objekte werden in dem Haus am Eutiner Schlossplatz gezeigt, dazu gut 20 Zeichnungen. Eine große Tafel etwa ist dabei, auf der man einen gelben Hocker über fünf Strichen sieht und darunter den Schriftzug: "Gelber Hocker über fünf Strichen". Hocker, Striche und Schriftzug hat Tiemann fein säuberlich ins Sperrholz gesägt. Oder man sieht Vier Vasen. Also eigentlich sieht man drei Vasen und am Ende ein „ploff!“ wie von einer gewesenen vierten Vase. Er hat sie aus Holz gefertigt, allerdings nach dem Vorbild dreier Delfter Vasen, Erbstücke von seinen Großeltern.

Kunst mit einer Menge Humor

Da ist also eine Menge Humor in der Kunst des Kieler Bildhauers unterwegs, eine Menge Hintersinn. Er hat einen spielerischen Zugang zu den Dingen, die uns umgeben. Aber das kann leicht auf die falsche Fährte führen. Denn Volker Tiemann macht keine reinen Spaß-Objekte. Er traut nur einfach nicht der Oberfläche. Er hält nichts vom ersten Anschein. Er fragt vielmehr, warum die Dinge so sind, wie sie zu sein scheinen. Er nimmt ihnen ihre Selbstverständlichkeit. Und dann geht es aber los. Dann hat man alle Freiheiten und kann gefährliche Fragen stellen. Dann wird aus dem Spiel plötzlich Ernst. „Realität, so wie wir sie kennen, wird hier aufgehoben“, sagte Museumsleiterin Julia Hümme.

Volker Tiemann arbeitet vorwiegend mit Holz

Tiemann ist 1963 in Kiel geboren, hat hier an der Muthesius-Kunstschule studiert, hatte Stipendien, war in Paris, war in New York, seit 1992 ist er freischaffend tätig. Er hat vor dem Studium bei einem Steinmetz gearbeitet, wollte dann eigentlich Malerei studieren. Doch dann hat er sich für die Bildhauerei entschieden und arbeitet seither vor allem mit Holz.

Er tut das in einer sehr eigenen Weise. Er schafft fragile Gebilde, die auf geheime Weise mit der Schwerkraft im Bunde zu stehen scheinen. Er baut eine Hundehütte, an der wie in einer Comic-Sprechblase "Schnarch" zu lesen ist. Manchmal arbeitet er monatelang an seinen Skulpturen, schnitzt, legt frei, hobelt, schleift, schmirgelt – Zen oder die Kunst der Holzbearbeitung.

Dinge ohne Gültigkeit

Dann stehen da Vasen auf der Kippe, dann ruht eine halbe Tasse zwischen zwei Klammern und drei Punkten, und in der Ecke steht eine überlebensgroße Kartoffelkiste, die auch schon zwei Jahre auf einem Dithmarscher Acker hinter sich hat. Man entdeckt ein kleines Stück Holz, das wie ein zufällig gefundener Ast aussieht, den Tiemann aber tatsächlich aus einem Vierkantholzblock mit einer Vergangenheit als Baum im Wald geschnitzt hat. Oder man findet gleich am Eingang einen schwarzen Konzertflügel, der zum Museum gehört, und davor ein großes rotes Kreuz. Es ist das gleiche, mit dem er vor vier Jahren in der Lübecker Petrikirche schon einen Altartisch durchgestrichen hat. Die Dinge sind dann zwar da, heißt das, aber eigentlich gibt es sie nicht. Sie haben keine Gültigkeit.

Und was ist nun mit Bernd?

Spiel sei ein wichtiger Teil, wie man sich zur Welt verhalte, sagte Tiemann und verwies auf Friedrich Schiller, nach dem man nur da ganz Mensch ist, wo man spielt. Aber es gehe immer auch um den notwendigen oder angemessenen Ernst. Auch bei der Frage nach Bernd, der der Schau den Titel gibt. Er habe keine Ahnung, wo Bernd stecke, sagte Tiemann. Er wisse ja nicht mal, wer Bernd überhaupt sei. Aber so ist das im Leben: Der eine wartet auf Godot, der andere auf Bernd, die Menschen sind verschieden.

Ostholstein-Museum, Eutin. Bis 2. Februar 2020. Di-Fr 14-17, Sa/So/Feiertag: 11-17 Uhr. Künstlergespräch am 5. und am 26. Januar. www.oh-museum.de

Mehr Kultur aus der Region hier

Von Peter Intelmann

Volker Tiemann im OH-Museum Eutin

Die 7. Ausgabe des Kein Kiel Festival sorgte am Sonnabend, 28.12.2019, mit einer Auswahl von Elektro-Post-Punk-Bands für eine gut gefüllte Schaubude in Kiel. Eine Band überzeugte jedoch gar nicht - auch weil die Sängerinnen nicht singen konnten.

Thorben Bull 29.12.2019

38 Bücher hat Ex-Präsident Barack Obama in diesem Jahr nicht nur gelesen, sondern auch für gut befunden: Auf Twitter teilte er eine Liste mit seinen Favoriten aus dem Jahr 2019 - und kündigte für die kommenden Tage auch Lieblingsfilme und -musik an.

29.12.2019
Kultur Landesbibliothek Eutin „Die Entdeckung des Himmels“

In der Landesbibliothek Eutin liegt der Himmel offen: Aus ihrem Bestand mit rund 10.000 Exemplaren zeigt eine Ausstellung besonders prachtvolle astronomische Karten.

Ruth Bender 29.12.2019