Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kultur Der Werwolf von Baskerville
Nachrichten Kultur Der Werwolf von Baskerville
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:50 28.03.2019
Von Kai-Peter Boysen
Das Vollplaybacktheater Wuppertal beim Auftritt im Kieler Schloss. Quelle: KAI-PETER BOYSEN
Anzeige
Kiel

Das Vollplaybacktheater (VPT) Wuppertal widmet sich seit vielen Jahren der Bühnenadaption von Hörspielen, indem es die Originalfassungen lippensynchron im Vollplayback nachspielt. Diesmal hat das durchgeknallte Ensemble unzählige Sprachschnipsel aus Hörspiel und Film zusammengefügt und aus einem Werwolf-Fall des Geisterjägers John Sinclair und dem Sherlock-Holmes-Fall „Der Hund von Baskerville“ eine irre Story gebastelt, die zum Stelldichein zahlreicher Detektive wird.

„Die Liga der außergewöhnlichen Detektive“ ist ein Ermittler-Pool, in dem wie selbstverständlich die Tatort-Ermittler Börne und Thiel, Magnum, Crockett und Tubbs (Miami Vice), Monk, Miss Marple, Yedi-Meister Yoda oder der Transformer Optimus Prime Platz haben. Rasante Kostümwechsel, Musik- und Tanzeinlagen oder Running-Gags wie der von Dr. Watson immer wieder eingestreute Satz „Ich vermute, dass die beiden Geschwister sind“ begeistern das Publikum.

Anzeige

Ein sehr witziger Einfall ist, Watson mit der Stimme von Justus Jonas (Die drei ???) sprechen zu lassen. Alle Darsteller überzeugen mit aufgeladener Mimik und Gestik und irgendwie lösen sie den Fall – natürlich.