Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kultur Von „Goofy“ bis „Batman“ und dem „Augensammler“ – Comics sollen Fans begeistern
Nachrichten Kultur

Von „Goofy“ bis „Batman“ und dem „Augensammler“ - Comics sollen Fans begeistern

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:20 14.05.2022
Auch dabei: Ein Auszug aus Sebastian Fitzeks Graphic Novel „Der Augensammler“, die er gemeinsam mit Frank Schmolke veröffentlicht hat.
Auch dabei: Ein Auszug aus Sebastian Fitzeks Graphic Novel „Der Augensammler“, die er gemeinsam mit Frank Schmolke veröffentlicht hat. Quelle: Gerald Matzka/dpa
Anzeige

Die Welt der Comics ist mittlerweile nahezu unendlich und für Einsteiger und Einsteigerinnen nahezu unübersichtlich. Was interessiert mich? Welche Art zu zeichnen spricht mich an? Welche Heldinnen, welche Protagonisten gibt? Eine gute Möglichkeit, einen ersten Schritt in die Comicwelt zu machen, ist der „Gratis Comic Tag“ am heutigen Samstag.

Mehr zum Thema

Sebastian Fitzek: „Ich werde wohl erst mal nicht mehr bei Lanz sitzen“

David Bowies 75. Geburtstag - wie vom anderen Stern

Bereits zum 12. Mal können heute natürlich nicht nur Neugierige und Einsteigerinnen, sondern auch schon erfahrene Comicnerds den Weg zum Händler nehmen und sich Gratisexemplare von Comicheften und Auszügen aus Graphic Novels holen. 35 verschiedene Hefte von 19 Verlagen sind im Angebot. Im vergangenen Jahr musste der Tag wegen der Corona-Pandemie pausieren.

Von „Doctor Stranger“ bis „Fünf Freunde“

Das inhaltliche Spektrum reicht von Enid Blytons „Fünf Freunde“ über die Science-Fiction-Geschichte „Colony“ bis hin zu einer Passage aus Sebastian Fitzeks und Frank Schmolke Thriller „Der Augensammler“. Speziell für Kinder gibt es unter anderem „Spaghetti“ von Goscinny und Attanasio sowie „Enola Holmes“ von Serena Blasco. Auch eine Fantasygeschichte aus dem Lustigen Taschenbuch ist zu haben. Jing Liu erzählt Chinas Geschichte im Comic, hier speziell die Zeit zwischen 1912 und 1949, eine komplette Story von „Doctor Stranger“ ist dabei und auch Mangas wie „Das dunkelgraue Chamäleon“.

Mehr zum Thema

Spendenaktion rettet Comicverlag in den Herbst

Comiczeichner Mawil mit Wilhelm-Busch-Preis geehrt

Insgesamt werden zehn Titel für Kinder geboten. „Kindercomics sind ein Markt mit jeder Menge Wachstumspotenzial“, heißt es. Wie die Mangas aus Japan liegen diese demnach im Trend – „auch in Bereichen der Leseförderung wurde das in den vergangenen Jahren immer mehr erkannt“. Das heißt: Comics können Kinder ans Lesen heranführen.

US-Vorbild startete vor 20 Jahren

Die Idee zu dem Aktionstag kommt ursprünglich aus den USA, in Deutschland gibt es ihn seit 2010. Das US-amerikanische Vorbild – der Free Comic Book Day – startete vor zwanzig Jahren, 2002. Früher haftete dem Genre das Etikett „Schund“ an, heute ist das Angebot breit – ob Manga, Superhelden, frankobelgische Abenteuer, Disney oder Graphic Novels – die gezeichneten Romane. „Man versucht, vom Comic die ganze Bandbreite zu zeigen und zu feiern“, erklärt Sprecher Lukas Jantzen zum Aktionstag. Für die erwachsene Leserschaft gibt es beispielsweise „Werner Extrawurst“, „Batman Fear State“ oder das Drama „Zöliakie“, eine Medizingeschichte vor dem Hintergrund des Zweiten Weltkriegs.

Mehr zum Thema

Zum Tod von Uderzo: Otto Waalkes erinnert sich an den Zeichner

50 Jahre „Tatort“: Kommissar Schimauski geht in Entenhausen auf Verbrecherjagd

Die Gesamtauflage der Hefte liegt bei 750.000 Exemplaren deutschlandweit. „Je früher man kommt, desto besser stehen die Chancen“, heißt es. Eine Übersicht über alle teilnehmenden Händler sind hier zu finden.

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue RND-App für Android und iOS herunter