Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Medien & TV Der „Stern“ schenkt sein Fotoarchiv der Bayerischen Staatsbibliothek
Nachrichten Medien & TV Der „Stern“ schenkt sein Fotoarchiv der Bayerischen Staatsbibliothek
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:48 30.01.2019
Gruner und Jahr: Das Verlagsgebäude in Hamburg. Quelle: picture alliance / Arco Images
Hamburg/München

Das Hamburger Magazin „Stern“ übergibt sein Fotoarchiv der Bayerischen Staatsbibliothek (BSB). Die Schenkung umfasse rund 15 Millionen Fotoabzüge, Negative und Dias aus den Jahren 1948 bis 1997, teilten der Verlag Gruner + Jahr und die Staatsbibliothek am Mittwoch mit. Der Verlag wolle die langfristige Existenz des Archivs sichern und es für die Öffentlichkeit und die Forschung zugänglich machen. Das Archiv sei eine der größten Fotosammlungen im deutschsprachigen Raum.

Archiv soll auch der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden

Gruner + Jahr freue sich, dass der Bestand ein Zuhause in einer Institution gefunden habe, „die seit mehr als 450 Jahren für die Sammlung und Kuratierung kulturellen Erbes steht“, teilte G+J-Unternehmenssprecher und „Stern“-Verlagsleiter Frank Thomsen mit. Die 1558 gegründete Bibliothek kündigte an, das Archiv für zukünftige Generationen zu erhalten und es schrittweise der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, auch in digitaler Form.

„Dass wir diese beeindruckenden zeithistorischen Dokumente in Zukunft in Bayern zugänglich machen können, freut mich sehr“, kommentierte Bayerns Kunstminister Bernd Sibler (CSU) die Schenkung. Gruner + Jahr will die Sammlung im Frühsommer offiziell übergeben.

Von RND / dpa

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nur die „Lindenstraße“ läuft länger: „Die Fallers“ im SWR Fernsehen gibt es seit bald 25 Jahren. Folge 1000 kommt nun auf den Bildschirm. Die idyllische Landschaft liefert zwar schöne Bilder. Doch Heimatmuseum will die TV-Serie aus dem Schwarzwald nicht sein.

30.01.2019

Für 20 Dollar im Monat legten Nutzer einer Studien-App nahezu ihr gesamtes Online-Leben für Facebook offen. Facebook verteidigt das schon 2016 gestartete Programm – stellte es jetzt aber schnell ein.

30.01.2019

Das iPhone, Apples wichtigstes Produkt, schwächelt – vor allem in China. Andere Geschäftsbereiche sorgen aber dafür, dass der Konzern im Weihnachtsgeschäft wieder rund 20 Milliarden Dollar Gewinn einfuhr.

30.01.2019