Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Medien & TV Facebook-Ausfall: Telegram gewinnt Millionen neue Nutzer
Nachrichten Medien & TV Facebook-Ausfall: Telegram gewinnt Millionen neue Nutzer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:53 14.03.2019
Facebook war am Mittwoch für viele Nutzer nicht erreichbar und bekam die Probleme stundenlang nicht in Griff Quelle: Richard Drew/AP
Berlin

Der Chat-Dienst Telegram hat nach eigenen Angaben Millionen neue Nutzer gewonnen, während der Konkurrent Facebook stundenlang mit einem großflächigen Ausfall kämpfte. Gründer und Chef Pavel Durov berichtete am Donnerstagmorgen von drei Millionen Neuzugängen in den vergangenen 24 Stunden. Er machte keine Angaben dazu, wie viele Nutzer Telegram nun insgesamt hat. Zuletzt hatte der Chatdienst vor rund einem Jahr die Marke von 200 Millionen aktiven Nutzern überschritten.

Lesen Sie hier:
Das sind die WhatsApp-Alternativen

Facebook war am Mittwoch für viele Nutzer nicht erreichbar und bekam die Probleme stundenlang nicht in Griff. Auch Facebook-Mitglieder in Deutschland meldeten seit dem späten Nachmittag Probleme. Facebooks Fotoplattform Instagram und der Chatdienst Messenger waren ebenfalls teilweise betroffen. Die Gründe und das Ausmaß des Ausfalls blieben unklar, Facebook selbst sprach von „einigen Leuten“, die Probleme hätten.

Von RND/dpa

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

14 Prominente wagen sich für „Let’s Dance“ wieder aufs Tanzparkett. Dabei wissen sie vorher noch gar nicht, wer mit wem tanzt. Wir hätten da ein paar Vorschläge

14.03.2019

Viele Deutsche haben kein Interesse mehr an sozialen Medien – das geht zumindest aus dem Deutschland-Index der Digitalisierung hervor. Besonders im Osten sind die Plattformen unpopulär – warum?

14.03.2019

Schauspielerin Ellen Schwiers (88) möchte Sterbehilfe in Anspruch nehmen. Da hätte ihre Tochter Katerina grundsätzlich nichts gegen. Allerdings sieht der Gesetzgeber diese Hilfe in Deutschland nicht vor. Das ganze Drama.

14.03.2019