Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Medien & TV „Hallo Schatz“: Neues Trödel-Format mit Oli P. im Ersten
Nachrichten Medien & TV „Hallo Schatz“: Neues Trödel-Format mit Oli P. im Ersten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:58 05.02.2019
Victoria Beyer und Oliver Petszokat wollen alte Schätze wieder aufpolieren. Quelle: Julian Huke/WDR/dpa
Berlin

Eine neue Sendung rund um alten Trödel nimmt das Erste ins Programm. Das Dokutainment-Format „Hallo Schatz“ mit 30 Folgen soll am 18. März starten und dann montags bis freitags (16.10 Uhr) zu sehen sein. Das Besondere daran: Die alten Schätzchen aus Keller, Jugendzimmer, Partyraum oder Garage müssen oft repariert oder aufgehübscht werden, bevor sie sich verkaufen lassen. Dabei hilft Moderator, Sänger und Trödel-Liebhaber Oliver Petszokat, besser bekannt als Oli P., wie das Erste am Dienstag mitteilte.

Mehr zum Thema:
Musiksender Viva endgültig abgeschaltet: Aus für ein Stück Popkultur

Zusammen mit seiner Assistentin, der Kunsthistorikerin Victoria Beyer, kümmern er und sein Team sich um den alten Krempel, den dessen Besitzer zum „Hallo Schatz“-Domizil auf Burg Adendorf bringen. Dort übernehmen Experten das Reparieren, Restaurieren oder Umgestalten. Was aus den alten Schätzchen wird, erfahren die Besitzer erst am Ende der Sendung. Währenddessen sucht Oli P. Kaufinteressenten. Vom Verkaufspreis werden anschließend die Kosten fürs Reparieren oder Umarbeiten abgezogen. Was übrig bleibt, bekommt der vorige Besitzer.

Von dpa/RND

Bei Harald Schmidt war sie die lustige Kesse, nun bekommt Katrin Bauerfeind eine neue Talkshow beim ARD-Sender One. Im Interview spricht sie über Humor in ernsten Zeiten, vegane Mettbrötchen und die Frage, warum sie sich für Facebook und Co. ein tägliches Limit gesetzt hat.

05.02.2019

Sie hat die ersten drei Staffeln von „Let’s Dance“ moderiert: Nazan Eckes. Nun kehrt sie zurück in die RTL-Tanzshow – allerdings in einer ganz anderen Rolle.

05.02.2019

Im Netz tobt der Hass. Es wird beleidigt, beschimpft, gelogen und gemobbt. Studien zeigen: Es sind wenige, die die Atmosphäre vergiften. Die EU-Initiative Klicksafe ermuntert beim „Safer Internet Day“ zur Zivilcourage im Netz – zum Liebessturm.

05.02.2019