Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Medien & TV Lucy über ihr „Masked Singer“-Aus: „Ich wäre auch gerne der Schmetterling gewesen“
Nachrichten Medien & TV Lucy über ihr „Masked Singer“-Aus: „Ich wäre auch gerne der Schmetterling gewesen“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:45 28.06.2019
In der ersten Sendung musste Sängerin Lucy Diakovska ihre Maske abnehmen. Quelle: ProSieben/Willi Weber
Köln

Für ProSieben war der Auftakt von „The Masked Singer“ ein Erfolg – für Ex-No-Angels-Sängerin Lucy Diakovska hingegen nicht. Sie wurde direkt in der ersten Folge des koreanischen Show-Imports von den Zuschauern herausgewählt. „Ich denke, die Zuschauer fanden die anderen Charaktere besser und interessanter. Vielleicht hatten sie Angst vor dem Oktopus, der war ja auch düster und skurril“, sagt die Sängerin am Morgen nach der Rauswahl dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND).

Ihr Kostüm fand sie zwar schön gestaltet, „aber ich wäre schon auch gerne der Schmetterling oder der Engel gewesen. Bei Nacht hätte ich mich vor der Gestalt erschreckt. Aber so ist das Spiel.“ Bei „The Masked Singer“ treten insgesamt zehn Promis in aufwendigen Kostümen an und performen auf der Bühne. Bis zur Rauswahl bleibt geheim, wer sich hinter den Masken versteckt.

The Masked Singer: Viele Zuschauer tippten, dass Lucy im Oktopus-Kostümsteckte

War an Lucy Diakovskas Rauswahl vielleicht auch Schuld, dass viele Zuschauer sie erkannt haben? „Ach wirklich, auf Twitter wurde da spekuliert?“, zeigt sie sich überrascht – und lacht. „Ich habe alles gegeben, nicht erkannt zu werden.“ Sie glaubt eher, dass ihr Kostüm eine Mitschuld trägt, denn „die Leute suchen eher positive, liebliche Erscheinungen als düstere Figuren.“ Außerdem könnte sie durch ihren Tanz und ihre Performance zu viel verraten haben. „Da waren andere statischer, habe ich gehört.“

Es sei gerade als Sänger schwierig, in solch einem aufwendigen Kostüm aufzutreten. „Das Gesicht spielt normalerweise eine große Rolle, es passiert enorm viel über Mimik. Nun braucht es andere Mittel, mit dem Publikum zu kommunizieren.“ Es sei eine große Herausforderung, mit den Gegebenheiten klarzukommen. „Man wird aus seiner Bequemlichkeit geholt.“

The Masked Singer: Lucy konnte seit Mittwoch proben

Viel Zeit hatten die Promis nicht, sich an ihre Kostüme zu gewöhnen. Während einige Teilnehmer schon seit Beginn der Woche damit proben konnte, war das bei Diakovska erstmals am Mittwoch der Fall. „Das Kostüm konnte ich am Montag schon einmal anziehen und am Dienstag auch eine halbe Stunde, aber es musste noch einiges geändert werden“, sagt sie. Bis zu ihrem Auftritt habe sie mit dem Kostüm, das ihr von der Produktionsfirma zugeteilt wurde, gehadert – sie habe versucht, Bewegungen auszubessern und besser atmen zu lernen.

Wer sich hinter den anderen Kostümen verbirgt, weiß übrigens auch der Ex-No-Angel nicht. Erst bei der Generalprobe habe sie erste Blicke auf andere Figuren werfen können. „Wir haben uns generell sehr wenig getroffen, hinter der Bühne gar nicht – und im Kostüm sieht man auch nicht so viel.“ Bisher habe sie noch keine Gelegenheit gehabt, sich die anderen Auftritte anzuschauen und mitzuraten. „Ich bin generell kein sehr neugieriger Mensch. Aber es ist schon komisch, wenn alles so verschlossen ist.“

The Masked Singer: Wer steckt hinter den anderen Kostümen

In den sozialen Netzwerken wird derweil wild spekuliert, wer sich hinter den Masken verbirgt. Hoch gehandelt werden Jan-Josef Liefers und David Hasselhoff, auch der Name von Klaas Heufer-Umlauf fällt immer wieder. Das Mitraten macht den Nutzern dabei viel Spaß. ProSieben freut’s: Senderchef Daniel Rosemann sagte kürzlich gegenüber „quotenmeter.de“, das Spiel laufe, wenn Namen kursierten.

20,7 Prozent Marktanteil bei der relevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen gibt dem Sender Recht. „The Masked Singer“ war auf ProSieben der beste Neustart einer Show seit 2011.

Im Video: Lucy über die Teilnahme bei „The Masked Singer“

Von RND/msk

Regisseur Steve McQueen dreht eine Serie über Migranten im Londoner Westen, die unter rassistischen Anfeindungen zu leben haben. Zunächst sind sechs Folgen der BBC-Serie geplant. Die Hauptrolle spielt „Star Wars“-Star John Boyega.

28.06.2019

Es ist die wohl am meist gehypte TV-Show des Jahres: „The Masked Singer“. Die Sendung, in der maskierte Stars Songs performen, feierte jetzt auf ProSieben Premiere – und zum Auftakt der ersten Folge gab es dann gleich auch eine Überraschung – und viele Fragen.

28.06.2019

Dass Heidi Klum für ProSieben eine Dragqueen-Show plant, stößt in der Drag-Community auf Kritik – sogar eine Online-Petition wurde schon gestartet. RTL plant derweil eine Gay-Dating-Realityshow.

28.06.2019