Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Medien & TV Nach Plagiatsvorwurf: Jetzt wird auch Jack White an „Toy“ beteiligt
Nachrichten Medien & TV Nach Plagiatsvorwurf: Jetzt wird auch Jack White an „Toy“ beteiligt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 07.02.2019
13.05.2018, Portugal, Lissabon: Die Sängerin Netta aus Israel freut sich auf der Pressekonferenz nach dem Finale des 63. Eurovision Song Contest über ihren Sieg und hält die ESC-Trophäe in den Händen. Sie trat mit dem Lied «Toy» an. Foto: Pedro Fiuza/ZUMA Wire/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ 13.05.2018, Portugal, Lissabon: Die Sängerin Netta aus Israel freut sich auf der Pressekonferenz nach dem Finale des 63. Eurovision Song Contest über ihren Sieg und hält die ESC-Trophäe in den Händen. Sie trat mit dem Lied «Toy» an. Foto: Pedro Fiuza/ZUMA Wire/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ Quelle: dpa
Tel Aviv

Nach Plagiatsvorwürfen gegen die Komponisten des israelischen ESC-Siegerliedes „Toy“ haben sich laut dem israelischen Fernsehen beide Seiten geeinigt. Neben den beiden israelischen Komponisten werde nun auch der frühere White-Stripes-Sänger Jack White als Autor des Stückes geführt, berichtete der Fernsehsender „Kan“ am Mittwochabend. Die Universal Music Group hatte den Komponisten Doron Medalie und Stav Beger vorgeworfen, bei dem White-Stripes-Lied „Seven Nation Army“ abgekupfert zu haben, wie Medien im Sommer berichtet hatten.

Mehr zum Thema:
Tritt Madonna beim ESC 2019 auf?

Nach dem aktuellen Fernsehbericht sollen die Tantiemen für das Stück der Sängerin Netta Barzilai zwischen den drei Komponisten aufgeteilt werden. Bei der israelischen Organisation Acum zum Schutz von Musikerrechten war der Song am Donnerstag bereits mit den Namen der drei Männer aufgeführt. Komponist Doron Medalie verwies auf Nachfrage auf eine Verschwiegenheitserklärung bezüglich der Einigung, die beide Seiten unterzeichnet hätten.

Die Einigung soll kein Einverständnis eines Plagiats sein

Die Anwältin Gal Omer sagte „Kan“ als Vertreterin der israelischen Komponisten, dass der Schritt kein Eingeständnis eines Plagiats sei. Er sei schlicht einfacher, als einen Rechtsstreit mit einem solch großen Unternehmen einzugehen. „Die Frage ist weniger, wie stark ihre Vorwürfe sind, als wie groß die eigenen Ressourcen sind, um diesen zu begegnen.“

Im Sommer hatte es geheißen, es gehe um Ähnlichkeiten im Rhythmus des Stückes, nicht in der Melodie oder beim Text. Experten der Popakademie Baden-Württemberg vermuteten, der Streit drehe sich um ein bestimmtes Riff im Lied.

Neuer Song von Netta: „Bassa Sabada“

Die israelische Sängerin Netta hatte 2018 mit ihrem Song „Toy“ den Eurovision Song Contest in Portugal gewonnen. Damit findet der Wettbewerb 2019 regulär in Israel statt. „Kan“ ist dabei der für die Übertragung zuständige Fernsehsender.

Netta Barzilai hat vergangene Woche ihren ersten Song nach dem ESC-Sieg veröffentlicht. Co-Autor von „Bassa Sababa“ ist neben Netta Barzilai auch Stav Beger.

Von dpa/RND

50 Frauen träumen von der großen Topmodel-Karriere: In Folge 1 gibt Lena Gercke den Kandidatinnen von Germany’s Next Topmodel Catwalk-Unterricht – und Modellmama Heidi Klum muss nun ohne fest Jury entscheiden.

07.02.2019

Ein Office-Paket gehört zur Grundausstattung auf dem Rechner. Viele haben eine Software-Lösung mit kostenpflichtiger Lizenz. Dabei gibt es kostenlose Alternativen – auch von Microsoft.

07.02.2019

Doris Dörrie hat sich für das dokumentarische Drama „Grüße aus Fukushima“ (Donnerstag, 22.05 Uhr) in die Realität Japans geschmuggelt. Eine fiktive Geschichte mit realen Schauplätzen.

07.02.2019