Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Medien Das sind die neuen Saarbrücker „Tatort“-Kommissare
Nachrichten Medien Das sind die neuen Saarbrücker „Tatort“-Kommissare
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:31 07.03.2019
Die neuen Saarbrücker Tatort-Kommissare Daniel Sträßer (l.) und Vladimir Burlakov. Quelle: dpa/Montage Redaktion
Saarbrücken

Im Saarbrücker „Tatort“ ermittelt künftig ein Fünferteam unter der Führung von Daniel Sträßer als Adam Schürk und Vladimir Burlakov als Leo Hölzer. Hinzu kommen Brigitte Urhausen als Esther Baumann, Ines Marie Westernströer als Pia Heinrich sowie Anna Böttcher als Rechtsmedizinerin Dr. Henny Wenzel, wie der Saarländische Rundfunk (SR) am Donnerstag in Saarbrücken mitteilte.

Die Dreharbeiten zum ersten neuen Saarbrücken-„Tatort“ starten bald

SR-„Tatort“-Produzent Martin Hofmann erklärte: „Der erste Burlakov-Sträßer-Tatort wird ab kommender Woche unter anderem in Saarbrücken und Püttlingen gedreht.“ Es gehe um die „Wirren einer verfeindeten saarländischen Familie, in der jeder jeden gehasst hat und ein Brudermord mindestens im Bereich des Möglichen liegt“. Das Drehbuch habe Hendrik Hölzemann geschrieben, Regie führt Christian Theede. Die Ausstrahlung ist für Anfang 2020 geplant.

Hier lesen: Game of Thrones: Alle Sendetermine für Staffel 8

SR-„Tatort“-Redakteur Christian Bauer erläuterte Sträßers und Burlakovs Rollen: „Die beiden Hauptkommissare haben eine gemeinsame Vergangenheit: Nicht nur, dass sie Kindheitsfreunde sind, die sich über 15 Jahre nicht gesehen haben – es verbindet sie auch ein dunkles Geheimnis aus der Vergangenheit, das ihr Wiedersehen überschattet.“

Die beiden Teamchefs sind keine unbekannten Gesichter

Bauer bezeichnete Burlakov und Sträßer als „neue Stars der deutschen Schauspielerszene“. Burlakov ist etwa durch seine Rollen in der Serie „Deutschland 83“, dem Nachfolgeprojekt „Deutschland 86“ und im Krimi-Mehrteiler „Im Angesicht des Verbrechens“ bekannt. Sträßer hat sich vor allem als Theaterdarsteller einen Namen gemacht, bis 2015 spielte er im Ensemble des Wiener Burgtheaters.

Am 27. Januar hatte sich Devid Striesow als Hauptkommissar Jens Stellbrink mit der Folge „Der Pakt“ vom SR-„Tatort“ verabschiedet. Im Schnitt 9,11 Millionen Zuschauer verfolgten im Ersten seinen Einsatz. Striesow ermittelt unterdessen seit Ende 2018 weiter im ZDF-Samstagskrimi „Schwartz & Schwartz“. Seit 2013 liefen acht „Stellbrink“-Tatorte.

Auch vor Stellbrink wurde schon im Südwesten ermittelt

Vor Stellbrink ermittelte ab 2006 das bayerisch-saarländische Duo Franz Kappl und Stefan Deininger, gespielt von Maximilian Brückner und Gregor Weber. Davor war seit 1988 der Schauspieler Jochen Senf als „Tatort“-Kommissar Max Palu tätig.

Weiterlesen: Dritte deutsche Netflix-Serie: Ein Drehbesuch bei „Skylines“

Von Jens Albes/RND

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Kanada nahmen Sender seine Songs aus der Rotation, nachdem eine Dokumentation von HBO Michael Jackson neuerlich mit Pädophilie in Verbindung brachte. Die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten in Deutschland bleiben gelassen – zunächst. Am 6. April wird die Doku auf Pro7 zu sehen sein.

07.03.2019

Endlich Superheldin: Seit heute (7. März) bekämpft Brie Larson als „Captain Marvel“ Superschurken auf der Leinwand. Ihren Marktwert konnte sie durch die „Marvel“-Comicverfilmung deutlich steigern. Jetzt spielt Larson für eine Serie von Apple eine CIA-Agentin.

07.03.2019

Ein Lehrer hat in seinem Informatikunterricht offenbar ein islamfeindliches Computerspiel mitentwickelt. Die Schüler hatten den Auftrag ein Szenario zu programmieren – zwei Jungen entschieden sich für ein Flugzeug, das in eine Moschee kracht.

07.03.2019