Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Medien „Space Force“: Das Team von „The Office“ mit Steve Carell fliegt bald ins All
Nachrichten Medien „Space Force“: Das Team von „The Office“ mit Steve Carell fliegt bald ins All
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:07 17.01.2019
Steve Carell startet mit seinem vertrauten Team von „The Office“ eine neue Serie. Grundlage ist ein Dekret von Donald Trump. Quelle: Richard Shotwell/Invision/AP
Hannover

Steve Carell geht unter die Astronauten. Für eine neue Show hat sich der „The Office“-Star mit seinem alten Team und Streamingdienst Netflix zusammengetan, um US-Präsident Donald Trumps neue Weltraumarmee zu parodieren. Ob es dafür überhaupt eine neue Serie braucht?

Am 18. Juni 2018 schuf der US-Präsident per Dekret die Grundlage für eine neue Weltraumstreitkraft. Die soll laut Vize-Präsident Mike Pence bis 2020 einsatzbereit sein, um amerikanische Dominanz auch im Weltraum unter Beweis zu stellen. Ebendies möchte Schauspieler Carell als Produzent und Darsteller in seiner neuen Serie hinterfragen – ein großer Batzen Sarkasmus wird wahrscheinlich in „Space Force“ immer mit durchs All fliegen.

Ein Witz auf Trumps Kosten: „Space Force“

Schon für den Trailer bedient sich das Team von „Space Force“ der Weltraumklischees – die Sonne blitzt hinter der Erdkugel im All hervor. Und Trompeten tröten das Motiv „Also sprach Zarathrustra“ von Richard Strauss, das auch bei „Odyssee im Weltraum“ von Stanley Kubrick verwendet wurde – döö-dööööp-dööööööö – unheilvoll, während das Dekret von Trump erklärt wird. Die Aufgabe der Weltraumstreitkräfte: „Sie sollen die Satelliten vor Attacken schützen und andere Weltraum-Aufgaben übernehmen“, zitieren die Macher erst Trump, um dann hinzuzufügen: „Oder so ähnlich“.

Von den „The Office“-Produzenten ist zu erwarten, dass sich auch der schnöde Büroalltag in „Space Force“ wiederfinden wird. „Das hier ist die Geschichte von Männer und Frauen, die es irgendwie herausfinden müssen“, heißt es weiter in der Ankündigung. Also Männer und Frauen, die immer wieder den neuen, spontanen Einfällen ihres Chefs ausbaden müssen – Trump. Eine „Büroalltagsserie“, heißt es bei Netflix.

Mehr zum Thema: „Star Trek: Discovery“ – Jetzt geht’s zu den Engeln

Also wird es eher Diskussionen darum geben, wer den letzten Rest irdischen Original-Kaffee aufgebraucht hat, als spektakuläre Weltraumschlachten.

Die Serie „The Office“ mit Steve Carell, Rainn Wilson, John Krasinskim Jenna Fischer und B. J. Novak lief in neun Staffeln von 2005 bis 2013. Ein Veröffentlichungsdatum für „Space Force“ steht noch nicht fest. Im Teaser von Netflix steht schlicht: „Soon“ – also bald.

Von Geraldine Oetken/RND

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beim neuen Fall „Leichte Beute“ für das Bozener Ermittlerduo Sonja Schwarz und Matteo Zanchetti scheinen sich Privates und Berufliches zu vermischen. Der Krimi läuft am Donnerstag ab 20.15 Uhr im Ersten.

17.01.2019

Das erste Doodle des Jahres widmet Google der französischen Sängerin Dalida. Die Künstlerin, die als „Offenbarung des französischen Chanson“ bezeichnet wurde, wäre heute 86 Jahre alt geworden.

17.01.2019

Google arbeitet derzeit an einem umfangreichen Update für seinen Navigationsdienst. Bereits jetzt hat der Suchmaschinendienst eine neue Funktion getestet, die per Sprachassistent frühzeitig vor Blitzern warnt.

18.01.2019