Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Panorama 13-Jähriger von U-Bahn mitgeschleift: Lebensgefahr
Nachrichten Panorama 13-Jähriger von U-Bahn mitgeschleift: Lebensgefahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:48 07.02.2019
„Die Bahn riss den 13-Jährigen über eine größere Strecke mit“, sagte eine Polizeisprecherin. Quelle: Christophe Gateau/dpa
Essen

Ein 13-Jähriger ist am Donnerstag in Essen von einer anfahrenden U-Bahn mehr als 100 Meter mitgeschleift und dabei lebensgefährlich verletzt worden. Der Teenager soll an einer oberirdischen Haltestelle eine Hand in eine der Fahrzeugtüren gesteckt haben, als diese sich schlossen, wie die Polizei mitteilte. Anschließend sei die Bahn weitergefahren, obwohl Fahrgäste die Notbremse betätigt haben sollen.

„Die Bahn riss den 13-Jährigen über eine größere Strecke mit“, sagte eine Polizeisprecherin. Ein Feuerwehrsprecher sprach von mehr als 100 Metern. Hinter der Haltestelle führt die Bahntrasse in den Untergrund. Polizisten fanden den Jugendlichen wenig später im Gleisbett des Bahntunnels.

Mit einem Hubschrauber wurde er in eine Essener Klinik gebracht. Zeugen und Angehörige wurden von Notfallseelsorgern betreut. Die Polizei stellte die Bahn sicher.

Von RND/dpa