Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Panorama Behinderter Hund rettet lebendig begrabenes Baby
Nachrichten Panorama Behinderter Hund rettet lebendig begrabenes Baby
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:12 19.05.2019
Hunde haben besonders gute Nasen (Symbolbild). Quelle: picture alliance / dpa
Korat Tha Talat

Ein Hund hat im Norden Thailands ein Neugeborenes gerettet, das von seiner Mutter lebendig begraben worden war. Wie die örtliche Nachrichtenseite „Khaosod“ berichtet, wollte die 15 Jahre alte Mutter das Kind töten, um ihre Schwangerschaft zu verbergen.

Der Hund, der Ping Pong heißt und seit einem Unfall mit einem Auto nur noch drei Beine benutzen kann, erschnüffelte das Baby und meldete seinen Fund mit lautem Bellen. Lokale Bauern gruben daraufhin das Baby aus und brachten es ins Krankenhaus. Dort wurde das Kind gesäubert, es geht ihm gut. „Ping Pong ist nun der Held des Dorfes“, sagt sein Besitzer.

Die Polizei nahm die Mutter fest und beschuldigt sie nun des versuchten Mordes. Ihre Eltern haben sich bereiterklärt, das Baby großzuziehen.

Mehr lesen:
Warum Hunde die Gesundheit des Menschen fördern

Von pach/RND

Das wird teuer: Mit Tempo 185 hat die Polizei einen Fahranfänger auf einer Bundesstraße im Landkreis Wesermarsch geblitzt. Erlaubt waren 100 Kilometer pro Stunde.

19.05.2019

Teurer Fehler – tolle Reaktion: In einem englischen Steakhaus bekommen Gäste einen unerwarteten Wein und ein unglücklicher Mitarbeiter eine Liebeserklärung seiner Chefs. Für das Unternehmen dürfte sich das lohnen.

19.05.2019

Doris Day ist im Alter von 97 Jahren gestorben. Ihr Vermögen hat sie offenbar ihren größten Freunden vermacht.

19.05.2019