Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Panorama Belästigung und Betrug am Kensington Palast?
Nachrichten Panorama Belästigung und Betrug am Kensington Palast?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:34 20.05.2019
Der Kensington Palast in London hat Ärger mit seinen Mitarbeitern, gegen zwei wurde wegen Belästigung ermittelt. Quelle: dpa/Symbol
London

Der Kensington Palast hat Probleme mit seinen Mitarbeitern: Wie die „Daily Mail“ berichtet, wurden seit 2015 sieben Angestellte aus dem Dienst entlassen oder sind freiwillig gegangen – wegen Fehlverhaltens.

LautDaily Mail soll es sich dabei um Mitarbeiter handeln, die sich um die Arbeiten im Kensington Palast und um die Wohltätigkeitsorganisationen, die der Palast für die Regierung verwaltet, kümmern. Sie seien über die Organisation Historic Royal Palaces (HRP) angestellt gewesen, die innerhalb der letzten vier Jahre 27 Mitarbeiter entlassen habe.

Angestellte erfüllten nicht die vereinbarten Leistungen

Die HRP habe die Mitarbeiter unter anderem im Kensington Palast, Hampton Court, Tower of London oder Hillsborough Castle eingesetzt. Die HRP wurde ursprünglich von der Regierung gegründet, um fünf königliche Paläste zu betreuen, wurde später aber zu einer unabhängigen Wohltätigkeitsorganisation.

Aus dem Bericht, der der „Daily Mail“ vorliegt, soll hervorgehen, dass fünf der 27 Angestellten wegen Fehlens und acht weitere wegen „Nichteinhaltung der Leistungen“ entlassen wurden. Gegen zwei Mitarbeiter sei wegen Belästigung ermittelt worden, bei einem lautet der Vorwurf Betrug.

Eine Sprecherin der Wohltätigkeitsorganisation erklärte gegenüber der „Daily Mail“: „Wie alle verantwortlichen Arbeitgeber verfügen auch wir über einen Leistungsrahmen und einen Verhaltenskodex, der unsere Mitarbeiter anleitet, unseren Besuchern den bestmöglichen Service zu bieten.“ Und weiter: „Als Organisation mit über 1000 Mitarbeitern müssen wir gelegentlich Disziplinarverfahren einleiten, wenn diese Standards nicht eingehalten werden. Dies ist immer ein bedauerliches, aber glücklicherweise seltenes Ereignis.“

Im Kensington Palast leben bis zu 15 Royals

Im Kensington Palast leben bis zu 15 Royals, darunter Prinz William und Kate mit ihren drei Kindern. Sie bewohnen das größte Apartment im Palast: Laut „Daily Mail“ umfasst es 21 Zimmer. Dazu gehören drei Schlafzimmer, fünf Empfangsräume, Badezimmer, Ankleidezimmer, Kinderzimmer für Tag und Nacht sowie Schlafzimmer für Angestellte und weitere Nebenräume.

Prinz Harry und seine Frau Meghan lebten im Nottingham Cottage, einem Nebengebäude des Palastes. Das Paar zog allerdings vor der Geburt ihres Sohnes Archie aus und lebt nun westlich von London im renovierten Frogmore Cottage.

Lesen Sie auch:Kündigungswelle bei Harry und Meghan – drei Mitarbeiter gehen

Von RND/mat

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Einfach mal raus: William und Kate haben mit ihren drei Kindern am Wochenende einen Ausflug in die Natur gemacht. Fotos von dem entspannten Familienausflug hat der Palast jetzt bei Instagram veröffentlicht. Vor allem Prinz Louis überrascht dabei die Royal-Fans.

20.05.2019

Da kommt was auf Süddeutschland zu: Die Wetterdienst sagt extreme Regenfälle im Süden Deutschlands voraus. Auch anderswo in Deutschland wird es nass, sehr nass.

20.05.2019

Ein größeres Geschenk hätte der US-Unternehmer Robert Smith den Absolventen einer Uni in Atlanta kaum machen können: Er bezahlt ihre Studienschulden ab. Diese Absolventen haben nun einen schuldenfreien Start ins Berufsleben - anders als Millionen Amerikaner.

20.05.2019