Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Panorama Clan-Mitglieder prügeln brutal auf 18-Jährigen ein – und filmen den Gewaltexzess
Nachrichten Panorama Clan-Mitglieder prügeln brutal auf 18-Jährigen ein – und filmen den Gewaltexzess
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:43 03.07.2019
Ein Video zeigt brutale Gewaltszenen aus dem Clan-Milieu. Die Staatsanwaltschaft Essen ermittelt gegen namentlich bekannte Täter. Quelle: dpa
Anzeige
Essen

Wegen eines Gewaltexzesses im Clan-Milieu ermittelt die Kripo-Fachabteilung für Clan-Kriminalität im arabisch-libanesischen Milieu in Essen: Mitglieder eines Araber-Clans sollen Anfang Juni einen 18-Jährigen auf brutale Art und Weise verprügelt haben. Die Gewalttat stehe im Zusammenhang mit einem Streit zweier Großfamilien, berichtet die „Bild“-Zeitung. Festgehalten wurde der Angriff in einem Handyvideo, das den Ermittlern vorliegt.

Gegenüber dem Redaktionsnetzwerk Deutschland bestätigte Oberstaatsanwältin Anette Milk: „Wir ermitteln gegen namentlich bekannte Täter. Es geht um schweren Raub und gefährliche Körperverletzung.“ Weiter bestätigte sie, dass es sich bei den Verdächtigen um Mitglieder aus dem Clan-Milieu handele.

Anzeige

Täter filmten die grausame Gewaltszene

Offenbar vor drei Wochen spielten sich die grausamen Szenen in Essen-Altendorf – vermutlich auf einem Schulhof – ab: Die Gewaltszene wurde in einem fast dreiminütigen Handyvideo dokumentiert, verschiedene Medien veröffentlichten Standbilder aus dem Video. Mit Füßen sollen die Täter auf das Opfer eintreten, Anlauf nehmen und mit ihren Tritten den Oberkörper, Rücken und Kopf des 18-jährigen Mannes treffen. Dieser soll versuchen, sich im Gebüsch zu verstecken, doch die Angreifer ziehen ihn immer wieder hervor, um ihn weiter zu demütigen, wie „Bild“ und die „Westdeutsche Allgemeine Zeitung“ (WAZ) berichten.

Liebe als Auslöser der Auseinandersetzung

Hintergrund der Auseinandersetzung sei eine verbotene Beziehung zwischen dem jungen Mann und einem Mädchen der anderen Großfamilie, wie die „Bild“ berichtet. Das Mädchen, mit der das Opfer über WhatsApp schrieb, soll als Lockvogel gedient haben. Derzeit werten Ermittler das Video aus.

Von RND/cw

Anzeige