Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Panorama Ein Jahr Auszeit: Norderney sucht Inselblogger
Nachrichten Panorama Ein Jahr Auszeit: Norderney sucht Inselblogger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:36 24.06.2019
Bereits zum zweiten Mal sucht Norderney einen Inselblogger. Quelle: Ingo Wagner/dpa
Norderney

Ein Jahr Auszeit auf einer ostfriesischen Insel - und das sogar bezahlt: Norderney sucht für die zweite Jahreshälfte einen Inselblogger. „Uns ist egal, ob 18 oder 80 Jahre; wichtig ist, dass die Person Spaß am Berichten, Fotografieren und vielleicht auch Videos drehen hat“, sagte Wolfgang Lübben, stellvertretender Marketingleiter der Tourismus-Organisation Staatsbad Norderney. Der Inselblogger solle mit offenen Augen über die Insel gehen, Angebote mitmachen und Veranstaltungen besuchen. Auch könne er oder sie bei den örtlichen Unternehmen mithelfen, um darüber zu berichten. „Natürlich ist das eine Typ-Frage. Wir geben Anstöße, doch der Inselblogger kann auch auf Eigeninitiative starten“, sagte Lübben.

Es gibt eine Wohnung und ein Taschengeld

Es sei eine Möglichkeit, die Insel kennenzulernen: „Wir können auch Türen öffnen, die man als normaler Gast nicht öffnen kann.“ Zeitdruck gebe es beim Bloggen nicht. „Qualität statt Quantität“, laute die Devise. Für das Jahr bekommt der Inselblogger eine möblierte Wohnung und Kamera gestellt. Zusätzlich gibt es ein monatliches Taschengeld von 450 Euro.

2018 startete das Projekt. Das Staatsbad wollte laut Lübben einen Blick von außen auf die Insel einholen, um Anstöße für Gäste zu geben und das eigene Angebot anzupassen. Bis etwa Ende Juli ist der 19-jährige Dieke Günther noch Inselblogger. Im vergangenen Jahr begann er seine Zeit auf der Insel nach dem Abitur. Die oder der Neue könne ungefähr Mitte September beginnen.

Von RND/dpa

Panorama Air Canada untersucht Vorfall - Schlafende Passagierin an Bord vergessen

Weil sie tief und fest schlief, wurde eine Frau an Bord einer Passagiermaschine nach der Landung in Toronto offenbar einfach vergessen. Erst durch einen Zufall konnte sie aus der mittlerweile leeren, dunklen und kalten Maschine befreit werden.

24.06.2019

Mit Hoch „Ulla“ ins Schwitzen kommen: Nach einem heißen Montag, wird es die kommenden Tage noch wärmer. Mitte der Woche könnte sogar ein mehr als 70 Jahre alter Wärmerekord gebrochen werden.

24.06.2019

Was für eine Tragödie: Bei der Suche nach seinem geistig behinderten Sohn in einem Teich in Hildesheim ist ein 70-Jähriger im Wasser gestorben. Sein Sohn gelangte wohlbehalten ans Ufer zurück.

23.06.2019