Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Panorama Er brachte Ashton Kutcher-Bekannte um: “Hollywood Ripper” schuldig gesprochen
Nachrichten Panorama Er brachte Ashton Kutcher-Bekannte um: “Hollywood Ripper” schuldig gesprochen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:32 15.08.2019
Der Angeklagte Michael Gargiulo (l), verfolgt mit seinem Verteidiger Daniel Nardoni die Gerichtsverhandlung vor dem Los Angeles Superior Court. Quelle: Al Seib/Pool Los Angeles Times/d
Los Angeles

Ein als "Hollywood Ripper" bekannter mutmaßlicher Serienmörder ist in Kalifornien schuldig gesprochen worden. Zwölf Geschworene in Los Angeles befanden den 43 Jahre alten Angeklagten Michael Gargiulo wegen Mordes an zwei Frauen und wegen versuchten Mordes schuldig.

Gargiulo hatte die Taten abgestritten. Kommende Woche will das Gericht über das Strafmaß beraten. Er habe seine weiblichen Opfer äußerst brutal und kaltblütig umgebracht, hatte die Staatsanwaltschaft in dem seit Mai laufenden Verfahren erklärt. 2005 war eine 32-jährige Nachbarin Gargiulos bei einer nächtlichen Messerattacke in ihrer Wohnung getötet worden.

Kutcher zählte zu den mehr als 200 Personen auf der Zeugenliste

Außerdem wurde die 22-jährige Ashley Ellerin im Jahr 2001 in ihrem Haus mit 47 Messerstichen getötet aufgefunden. Ellerin war eine Bekannte des Schauspielers Ashton Kutcher (41, "Two and a Half Men"). Er war als Zeuge in dem Prozess aufgetreten. Ende Mai schilderte der Hollywood-Star, wie er im Februar 2001 Ellerin zu einer Verabredung abholen wollte, aber vergeblich an die Tür seiner Bekannten klopfte. Der damals 23-Jährige stand am Anfang seiner Fernsehkarriere.

Lesen Sie auch: Aston Kutcher könnte gegen den „Hollywood Ripper“ aussagen

Er sei spät dran gewesen und dachte sich, dass sie ohne ihn ausgegangen sei, sagte Kutcher. Er habe durch ein Fenster geschaut und rote Flecken auf dem Teppich entdeckt, die er für Rotwein gehalten habe, gab der Schauspieler an. Wenige Tage zuvor hätten sie dort eine Party gefeiert und so habe er sich nichts weiter dabei gedacht. Kutcher, der seit 2015 mit seiner Kollegin Mila Kunis verheiratet ist und mit ihr zwei Kinder hat, zählte zu den mehr als 200 Personen auf der Zeugenliste in dem Prozess.

Angriff auf die Nachbarin in Santa Monica räumte die Verteidigung ein

Gargiulo, ein Klempner, war im Juni 2008 wenige Wochen nach einem Messerangriff auf eine 27 Jahre alte Nachbarin in Santa Monica festgenommen worden. Die Frau überlebte und sagte nun vor Gericht aus: Sie sei nachts aufgewacht, als ein Mann mit einem Messer auf sie einstach. Mit Hilfe von DNA-Spuren konnte der flüchtige Täter wenig später überführt werden.

Gargiulo habe die Morde immer abgestritten, machten seine Anwälte geltend. Den Angriff auf die Nachbarin in Santa Monica räumte die Verteidigung ein. Über ihren Mandanten sagten sie aber, er habe an einer psychischen Störung gelitten und könne sich nicht an den Vorfall erinnern.

In einem weiteren Prozess wird dem Beschuldigten die Ermordung einer 18-Jährigen in Chicago im US-Bundesstaat Illinois vorgeworfen. Der Fall geht auf das Jahr 1993 zurück. Die brutale Gewaltserie soll mit dem Mord an seiner jungen Nachbarin begonnen haben - Gargiulo war damals 17 Jahre alt.

RND/dpa

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Lastwagenfahrer hat sich auf seinen Navi verlassen - und ist prompt in einer Straße im Markt Hutthurm in Niederbayern steckengeblieben. Damit hat er nicht nur den Straßenverkehr lahmgelegt, auch der Bahnverkehr muss stillstehen.

15.08.2019

Er hat sich mit seiner Familie in Kindertheaterstück in der Oberpfalz angeguckt: Nach dem Ende des Stücks schaute sich ein Zweijähriger eine Theaterkanone an – doch plötzlich löste sich ein Schuss.

15.08.2019

Einen Tag, nachdem ein Kind ihre Lehrerin an einer Grundschule in Rostock gebissen hat, ist klar, warum das Kind so ausrastete. Bei dem Biss-Opfer handelt es sich zudem um die Direktorin – die jetzt krankgeschrieben ist.

15.08.2019