Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Panorama Fall Rebecca: Ermittler entdecken Haare im Kofferraum des Schwagers
Nachrichten Panorama Fall Rebecca: Ermittler entdecken Haare im Kofferraum des Schwagers
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:51 05.03.2019
Ein junges Mädchen, das mit einer Gruppe Jugendlicher unterwegs ist, klebt in einem Park Flugblätter an einen Laternenpfahl. Mit ihnen wollen sie um Hinweise im Fall der vermissten Rebecca bitten. Quelle: Christoph Soeder/dpa
Hannover

Neue Hinweise im Fall der vermissten Rebecca: Ermittler sollen im gemeinsamen Auto von Rebeccas Schwester und ihrem Mann Haare der 15-Jährigen gefunden haben – im Kofferraum, das berichtet die „Bild“. Darüber hinaus will die Zeitung wissen, dass die Ermittler neben Rebeccas Haaren auch Faserspuren der lilafarbenen Decke entdeckt haben, mit der die Schülerin unterwegs gewesen sein soll.

Außerdem soll der Schwager bei Vernehmungen widersprüchliche Angaben gemacht haben. Er hat angegeben zum Zeitpunkt von Rebeccas Verschwinden geschlafen zu haben. Ermittlungen kamen offenbar zu dem Ergebnis, dass er zu dieser Zeit aber Nachrichten geschrieben und empfangen hatte.

Chronologie der Ereignisse

18. Februar: Rebecca wird als vermisst gemeldet

21. Februar: Die Polizei veröffentlicht Fahndungsbilder

23. Februar:
Ermittler gehen von Verbrechen aus

26. Februar:
Rebeccas Familie bereitet ein Detail Kopfzerbrechen

28. Februar:
Der Schwager wird erstmals festgenommen

01. März:
Rebeccas Schwager wird aus U-Haft entlassen

04. März:
Erneuter Haftbefehl gegen Schwager

05. März:
Neue Beweise belasten Schwager schwer

Der Mann von Rebeccas Schwester soll ausgesagt haben, dass er am Morgen des 18. Februar um 5.45 Uhr nach einer Feier nach Hause gekommen war. In der Nacht oder an dem frühen Morgen verschwand Rebecca aus dem Haus der Schwester und ihres Mannes. Die Polizei wollte sich zu dem Bericht mit Verweis auf die laufenden Ermittlungen nicht äußern.

Schwager schweigt

Zu den aktuellen Vorwürfen hüllt sich der 27-Jährige laut der Staatsanwaltschaft in Schweigen. „Die oberste Priorität ist es, Rebecca zu finden“, sagte eine Sprecherin. Es gebe eine Menge Anhaltspunkte. Mit Blick auf die laufenden Ermittlungen wollte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft dazu keine Stellung nehmen.

Nach der erneuten Festnahme des Schwagers der vermissten Rebecca aus Berlin geht die Polizei weiterhin zahlreichen Spuren nach. 348 Hinweise waren bis Dienstagmorgen eingegangen.

Der am Montagabend zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage festgenommene Schwager der 15-Jährigen sollte am Vormittag einem Haftrichter vorgeführt werden. Gegen den 27 Jahre alten Beschuldigten gebe es einen gültigen Haftbefehl wegen dringenden Tatverdachts des Totschlags, teilte ein Polizeisprecher mit.

Die 15-Jährige wird seit gut zwei Wochen vermisst. Die Polizei geht inzwischen davon aus, dass sie einem Tötungsdelikt zum Opfer fiel. Trotz intensiver Suche wurde sie bisher weder lebend gefunden noch wurde ihre Leiche entdeckt.

Von RND/ka

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Tod des Serienstars Luke Perry hat auch in Hollywood große Bestürzung ausgelöst. Nun melden sich einige seiner Kollegen zu Wort – mitunter sehr persönlich.

05.03.2019

Mehrere Male touchierte er um ein Haar die Leitplanke, fiel bei der Kontrolle fast aus seinem Führerhaus: Die Polizei stoppte auf der Bundesautobahn 61 einen betrunkenen Lkw-Fahrer. Der Mann hatte fast zwei Promille Alkohol im Blut.

05.03.2019

Wegen einer Auseinandersetzung mit den Nachbarn legte ein Mann in seiner eigenen Wohnung Feuer. Gegen den 32-Jährige hatte es eine Räumungsklage gegeben.

05.03.2019