Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Panorama Familie des Holzklotz-Werfers steht unter Polizeischutz
Nachrichten Panorama Familie des Holzklotz-Werfers steht unter Polizeischutz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:11 18.10.2018
Vor dem Hochhaus an der Tiefenseer Straße im Märkischen Viertel wurden Blumen, Kerzen und Stofftiere abgelegt. Dort wurde ein acht Jahre alter Junge von einem Baumstumpf erschlagen. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Am Sonntag wurde in Berlin ein Achtjähriger von einem herabstürzenden Baumstumpf erschlagen. Ein zehnjähriger Nachbarsjunge hat die Tat inzwischen gestanden und wurde in der Schule verhaftet. Laut der „Bild“-Zeitung steht seine Familie jetzt unter Polizeischutz. Laut des Berichts will die Polizei die Familie so vor möglichen Racheakten schützen.

Der Achtjährige war am Sonntag zusammen mit einem Freund gerade mit seinem Fahrrad unterwegs, als er von dem Stück einer Birke getroffen wurde. Der Holzklotz war aus einem 15-stöckigen Haus im Märkischen Viertel (Reinickendorf) in die Tiefe gefallen. Eine Überwachungskamera im Haus brachte die Ermittler auf die Spur des Zehnjährigen, der den Tod des Jungen (8) verursacht haben soll.

Anzeige

Im Interview mit dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) warnt Chefarzt Burkhard Neuhau vom Kinder- und Jugendkrankenhaus in Hannover vor einer „massive Ausgrenzung des Jungen und seiner Familie“.

Von RND