Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Panorama Fußballmannschaft rettet Mann aus brennendem Haus
Nachrichten Panorama Fußballmannschaft rettet Mann aus brennendem Haus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:02 12.02.2019
In Baden-Württemberg hat eine Fußballmannschaft einen Mann aus einer brennenden städtischen Unterkunft gerettet. Quelle: dpa/Symbol
Horb

Eine Fußballmannschaft hat in Baden-Württemberg einen Mann aus einer brennenden städtischen Unterkunft gerettet. Wie die Polizei mitteilte, bemerkten die Fußballer am Montagabend das Feuer und holten den 54-Jährigen aus seiner Wohnung, die bereits in Flammen stand. Kurz darauf breitete sich der Brand im gesamten Obergeschoss aus.

Der gerettete Bewohner und ein 19 Jahre alter Helfer atmeten giftigen Rauch ein und kamen ins Krankenhaus. Ein weiterer Bewohner erlitt Schürfwunden

Die Feuerwehr löschte den Brand in Horb, einer kleinen Stadt am Neckar. Der Schaden beträgt rund 50.000 Euro. Der 54-Jährige habe das Feuer möglicherweise selbst entfacht, hieß es.

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Um gegen ein Fernsehverbot zu protestieren, hat ein Neunjähriger aus Herne einen eigenwilligen Weg gewählt: Der Junge riss aus seinem Kinderheim aus und fuhr nur mit Socken an den Füßen mit dem Zug nach Münster.

12.02.2019

„Jetzt wissen es alle“ – Schauspieler Matthias Schweighöfer und seine neue Freundin Ruby O. Fee haben sich erstmals zusammen in der Öffentlichkeit gezeigt. Auf einem roten Teppich der Berlinale posierte das verliebte Paar für die Fotografen.

12.02.2019

In Torgelow stoppte die Polizei einen Mann mit Tempo 205 – auf einer Landstraße mit der Begrenzung von 100 Stundenkilometern. Noch schneller war ein Deutscher in der Schweiz unterwegs: Er fuhr 249 Stundenkilometer schnell in einer 120-er-Zone.

11.02.2019