Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Panorama Gruppenvergewaltigung auf Mallorca: Zwei Verdächtige in Untersuchungshaft
Nachrichten Panorama Gruppenvergewaltigung auf Mallorca: Zwei Verdächtige in Untersuchungshaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:03 07.07.2019
Die deutschen Touristen werden von der Guardia Civil ins Gericht geführt. Quelle: Clara Margais/dpa
Palma

Im Zusammenhang mit dem Vorwurf einer Gruppenvergewaltigung auf Mallorca hat ein Gericht in Palma für zwei der vier festgenommenen tatverdächtigen Deutschen Untersuchungshaft ohne Kaution angeordnet.

Zwei weitere Verdächtige wurden nach der Gerichtsentscheidung vom Samstagabend auf freien Fuß gesetzt, wie die Zeitung „Diario de Mallorca“ berichtete.

Nach der Anzeige einer 18-jährigen Deutschen waren drei der Männer am Donnerstag zusammen mit einem vierten auf dem Flughafen von Palma de Mallorca festgenommen worden, bevor sie den Rückflug nach Deutschland antreten konnten.

Einer der Verdächtigen kann Alibi vorweisen

Einer der vier wurde aber nach Angaben einer Polizeisprecherin am Donnerstagabend auf freien Fuß gesetzt, weil er ein Alibi vorweisen konnte. Am Freitag kam es dann zu der weiteren Festnahme in Cala Rajada im Nordosten der Baleareninsel.

Lesen Sie auch:
Das sagen die Hotelnachbarinnen der Verdächtigen

Das mutmaßliche Opfer hatte laut Guardia Civil (Zivilgarde) ausgesagt, sie sei in der Nacht zum Donnerstag auf einem Zimmer im Hotel von zwei Männern im Beisein der beiden anderen vergewaltigt worden.

Die Touristin habe ihren Angaben zufolge die Männer beim Feiern kennengelernt und sei freiwillig mit ihnen ins Hotel gegangen. Laut „Diario de Mallorca“ erklärten sich die Tatverdächtigen vor dem Haftrichter für unschuldig.

Von RND/dpa/lf

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fünf Kinder und Jugendliche im Alter von 12 und 14 Jahren sollen eine Frau sexuell missbraucht haben. Nun sind die Tatverdächtigen wieder zurück bei ihren Eltern – obwohl sich der Verdacht gegen sie verdichtet hat.

08.07.2019

Privat, ohne die neugierigen Blicke der Öffentlichkeit: So feiern Harry und Meghan die Taufe ihres Sohnes Archie. Gerade einmal 25 Gäste sollen den jüngsten Spross der britischen Königsfamilie zu Gesicht bekommen. Ein „Traditionsbruch“, schreiben britische Blätter.

06.07.2019

Weil ein 36-jähriger Mann bei lauter Musik die Fenster seiner Wohnung geputzt hat, ging sein 54-jähriger Nachbar mit einem Messer auf ihn los. Das ganze Drama.

06.07.2019