Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Panorama Gutachter findet weitere Mängel an Gold-SUV - nicht verkehrstauglich
Nachrichten Panorama Gutachter findet weitere Mängel an Gold-SUV - nicht verkehrstauglich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:59 15.10.2019
Ein goldener SUV ist in Düsseldorf abgeschleppt worden. Quelle: Gerhard Berger
Düsseldorf

Nachdem die Düsseldorfer Polizei einen mit Goldfolie überzogenen SUV aus dem Verkehr gezogen hat, der mutmaßlich zu grell ist, hat ein Gutachter weitere Mängel an dem Auto festgestellt. Wie ein Polizeisprecher am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur sagte, führe jeder einzelne Mangel "zur Erlöschung der Betriebserlaubnis". Der Besitzer ließ den Wagen am Dienstag nach der Sicherstellung durch die Polizei abholen - mit einem Abschleppwagen.

Das Auto war am Sonntag bei einer Schwerpunkt-Kontrolle gegen sogenannte "Auto-Poser" in der Düsseldorfer Innenstadt gestoppt worden. Die goldene Folie habe bei entsprechendem Sonnenlicht "deutlich geblendet", zudem waren Auspuff und Rückleuchten auf den ersten Blick nicht TÜV-gerecht.

Diverse Ordnungswidrigkeiten

Ein Gutachter stellte laut Polizei "etliche weitere" Mängel fest. Sie müssten alle behoben werden, bevor das Auto gegebenenfalls wieder auf die Straße darf. Welche Mängel im Einzelnen an dem Auto bestanden, teilte die Polizei nicht mit.

Nach Auskunft des Unternehmens, das den Wagen am Sonntag im Auftrag der Polizei abtransportiert hatte, wurde der BMW am Dienstagmorgen abgeholt. Ein Abschleppwagen habe den SUV mit unbekanntem Ziel weggebracht. Den Fahrer (30) und den Halter des Wagen erwarten laut Polizei diverse Ordnungswidrigkeitsanzeigen. Zudem müssten sie unter anderem die Kosten für die Sicherstellung und den Gutachter bezahlen.

Mehr zum Thema

Zu grell? Polizei zieht goldenes Auto aus dem Verkehr

RND/dpa/msc

Ein Vermieter muss sich vor dem Augsburger Amtsgericht wegen Diskriminierung verantworten. Er hatte in einer Wohnungsanzeige aufgegeben, dass seine Wohnung “nur an Deutsche” vermietet werde. Auf einen Vergleich will sich der Hauseigentümer nicht einlassen.

15.10.2019

Die Polizei ermittelt in Lübeck weiterhin im Fall der 20-jährigen Studentin, die nach einer Party gefesselt am Straßenrand gefunden wurde. Eine erste Aussage des Opfers bringt den Fall nun ins Rollen.

15.10.2019

Mit einer ungewöhnlichen Aktion haben Kinder und die Polizei in Augsburg Jagd auf Raser gemacht. Vorbildliche Autofahrer bekamen Süßigkeiten - wer zu schnell unterwegs war, musste in eine Zitrone beißen. Die Polizei hofft auf einen Lerneffekt.

15.10.2019