Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Panorama Halter überfährt eigenen Hund und lässt ihn zwei Wochen lang leiden
Nachrichten Panorama Halter überfährt eigenen Hund und lässt ihn zwei Wochen lang leiden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:08 04.06.2019
Ein Schäferhundmischling. (Symbolbild) Quelle: Tim Brakemeier/dpa
Nordhausen

Einen besonders schweren Fall von Tierquälerei hat jetzt das Tierheim in Nordhausen in Thüringen öffentlich gemacht. Mehrere Anrufer hatten sich bei den Heim-Mitarbeitern gemeldet und von einem offenbar vernachlässigten Hund berichtet, der auf einem Grundstück in Nordhausen gehalten werde. Der Hund habe ständig vor Schmerzen geschrien.

Maden und Fliegen im Fell

Tierheim-Mitarbeiter fanden auf dem Grundstück einen Schäferhundmischling, der schwer verletzt in seinem eigenen Kot und Urin lag und sich nicht mehr bewegen konnte. „Für uns stand sofort fest, dass der Hund keine Sekunde länger auf dem Grundstück bei diesen Menschen bleiben darf, sondern auf dem schnellsten Weg zum Tierarzt gebracht werden muss“, schreibt das Tierheim in einem Facebook-Post.

***Trauriger Tag im Tierheim Nordhausen*** Als Tierheimmitarbeiter hat man bereits nach kurzer Zeit unheimlich viel...

Gepostet von Tierheim Nordhausen e.V. am Dienstag, 28. Mai 2019

Im verfilzten Fell des Hundes hatten sich Maden und Fliegen eingenistet. Ein Bein und das Becken des Hundes waren zertrümmert. Die Hundehalter hatten offenbar auch versucht, dem Tier Schmerztabletten zu geben, die für Menschen gedacht sind – nicht wissend, dass sie den Hund damit vergiften können. Zum Tierarzt waren sie nicht gegangen.

Nachbarn werden aufmerksam

Die Thüringische Landeszeitung berichtet, dass Nachbarn die Besitzer auf die Schreie des Hundes angesprochen hätten, aber als Antwort nur bekommen hätten: „Der will nur Aufmerksamkeit.“

Wie sich später herausstellte, hatte einer der Hundehalter das Tier bereits zwei Wochen zuvor mit dem Auto überfahren, vermutlich unabsichtlich. Dass die Halter anschließend nicht zum Arzt gingen, prangert das Tierheim an: „Diese unverantwortlichen Besitzer tun einfach so, als wäre nichts passiert. Sie sind sich keiner Schuld bewusst und denken allen Ernstes, Streicheln und Abwarten würde reichen“, schreibt das Tierheim bei Facebook.

Weitere Tiere auf dem Grundstück

Für den Hund kam jede Hilfe zu spät, er wurde eingeschläfert. „Wir können uns nicht ausmalen, was dieser arme Kerl für unendliche Schmerzen gehabt haben muss. Uns bleibt am Ende nichts weiter zu sagen, außer: Ruhe in Frieden kleiner Schatz und grüß uns unsere Schützlinge im Hundehimmel“, schreibt das Tierheim weiter.

Die Mitarbeiter wollen Anzeige erstatten, zumal auf dem Grundstück noch ein weiterer Hund und mehrere Katzen leben.

Von RND

50 Kilo will „Bauer sucht Frau“-Star Iris Abel verlieren – dafür hat sich die 51-Jährige jetzt unters Messer gelegt und sich den Magen verkleinern lassen. Sehr zur Sorge ihres Mannes, dem Kult-Bauern Uwe.

04.06.2019

Nach dem Feuer von Notre-Dame monieren Mitarbeiter der Überwachungsfirma Nachlässigkeiten. Unterdessen warnt der für den Wiederaufbau zuständige Chef-Architekt: Die Kathedrale könnte noch komplett einstürzen.

04.06.2019

Hitze, Starkregen, Gewitter, Waldbrände: Der Sommer ist erst ein paar Tage alt und hat schon so ziemlich alles gezeigt, was er zu bieten hat. Auch am Dienstag drohen in Teilen Deutschlands wieder Unwetter.

04.06.2019