Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Panorama Hollywood-Star Charlize Theron: Mein Sohn ist ein Mädchen
Nachrichten Panorama Hollywood-Star Charlize Theron: Mein Sohn ist ein Mädchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 19.04.2019
Die Schauspielerin Charlize Theron. Quelle: Chris Pizzello/Invision/AP/dpa
Los Angeles

Hollywood-Star Charlize Theron hat öffentlich gemacht, dass ihr Adoptivkind Jackson transgender ist. „Ich dachte auch, dass sie ein Junge wäre“, sagte die Schauspielerin der „Daily Mail“. „Bis sie mich angeguckt hat, als sie drei Jahre alt war, und gesagt hat: ,Ich bin kein Junge!’“

Jackson (7) trägt seitdem Mädchenkleidung und hat die volle Unterstützung ihrer berühmten Mama: „Meine Aufgabe als Elternteil ist es, meine Töchter zu lieben und sicherzustellen, dass sie alles haben, was sie brauchen, damit sie diejenigen sein können, die sie sein wollen“, sagte die 43-Jährige. „Ich habe zwei wunderschöne Töchter, die ich, wie jeder andere Elternteil, beschützen will und von denen ich möchte, dass sie sich positiv entwickeln.“

Die Oscar-Gewinnerin („Monster“) sagte, ihre Mutter habe sie so erzogen, dass jeder so leben solle, wie er es wolle.

Mehr zum Thema: Charlize Theron kifft vor dem Einschlafen

Von RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es ist vielleicht nicht die wichtigste Nachricht nach der Brandkatastrophe von Notre-Dame, aber sie geht zu Herzen: Drei Bienenstöcke auf dem Dach der Sakristei haben das Flammeninferno überlebt, der Imker spricht von einem Wunder.

19.04.2019

Drei Männer schlachten einen seltenen Affen vor laufender Kamera, essen sein Gehirn – und übertragen alles live bei Facebook. Jetzt kam es zum Prozess.

19.04.2019

Drei Tage nach der Buskatastrophe von Madeira sollen die meisten der überlebenden Deutschen in die Heimat gebracht werden. Viele wichtige Fragen sind noch offen.

19.04.2019