Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Panorama Hunderte Gaskartuschen und Waffen in Mehrfamilienhaus gelagert
Nachrichten Panorama Hunderte Gaskartuschen und Waffen in Mehrfamilienhaus gelagert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:24 18.10.2019
Polizeieinsatz in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr in Schwaben. Quelle: Rolf Vennenbernd/dpa
Ichenhausen

Ein Mann hat in Schwaben bis zu 700 Gaskartuschen, eine Faustfeuerwaffe und ein Gewehr in seiner Wohnung in einem Mehrfamilienhaus gelagert. Als die Sonne auf die Kartuschen schien, trat Gas aus, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Bewohner des Hauses in Ichenhausen alarmierten am Donnerstag die Einsatzkräfte. Feuerwehr und Technisches Hilfswerk brauchten mehrere Stunden, um die Kartuschen zu bergen. Nach Auskunft der Feuerwehr bestand keine Explosionsgefahr.

Lesen Sie bitte auch: Dori angekettet in Wildnis ausgesetzt - sie bellt um ihr Leben

Der Wohnungsinhaber machte laut Polizei widersprüchliche Angaben zur Verwendung der Gaskartuschen und der Erlaubnis für die Schusswaffen. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht, die sechs Bewohner des Hauses wurden nur leicht verletzt.

RND/dpa

Drei Tage lang bellt Dackelmischling Dori um ihr Leben. Dann wird sie endlich gefunden. Der Vorbesitzer hat sie mitten in der Wildnis ausgesetzt – angekettet und ohne etwas zu trinken. Jetzt sucht Dori ein neues Zuhause.

18.10.2019

Familienmitglieder von Gerrit-Jan van D. (67) haben sich mit einer Pressemitteilung an die Öffentlichkeit gewandt. Darin bestätigen sie die Geschichte der seit neun Jahren verschwundenen sechs Kinder und ihres Vaters.

18.10.2019

Seit mittlerweile mehr als drei Jahren liegt ein Lotto-Gewinn von mehr als 100.000 Euro bei der Lotto-Annahmestelle in Berlin bereit. Der Gewinner hat sich bis heute nicht gemeldet. Viel Zeit bleibt ihm aber nicht mehr.

18.10.2019