Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Panorama IC-Doppelstockzüge erst Ende Januar in der Werkstatt
Nachrichten Panorama IC-Doppelstockzüge erst Ende Januar in der Werkstatt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:49 03.01.2016
Von Deutsche Presse-Agentur dpa
Ein InterCity der zweiten Generation während einer Testfahrt. Quelle: Jens Wolf/Illustration
Halle/Berlin

t. "Wir arbeiten gemeinsam mit dem Hersteller Bombardier daran, die Komforteinschränkung für die Reisenden zu beheben." Hintergrund ist ein Wanken der Waggons, das auf Schienen auftritt, die gerade abgeschliffen wurden. Dies ist der Bahn zufolge jedoch ungefährlich.

Nach Bahn-Angaben werden nun die Laufflächen der Räder geringfügig verändert. Damit soll das Zusammenspiel von Rad und Schiene verbessert werden. Schienen müssen in regelmäßigen Abständen abgeschliffen werden, da sie durch darüberfahrende Züge mit der Zeit feine Unebenheiten bekommen. Das geschieht mit etwa 100 Meter langen Schleifmaschinen.

Die neuen Züge fahren seit Mitte Dezember auf der Linie vom Nordseebad Norddeich über Hannover und Magdeburg nach Leipzig. Ab Februar sollen sie auch auf der Verbindung Köln-Hannover-Braunschweig-Dresden und ab März auf der Linie Norddeich-Emden-Köln zum Einsatz kommen und jahrzehntealte IC-Waggons ablösen. Über die Verzögerungen bei der Beseitigung der Probleme hatte zunächst die in Halle erscheinende "Mitteldeutsche Zeitung" berichtet.

dpa

Europa tickt christlich, hat heidnische Wurzeln und verschiedene Kalender. Der Mix sorgt im Januar für spannende Feste. Junge Italiener müssen lange auf ihre Geschenke warten.

Deutsche Presse-Agentur dpa 02.01.2016

Mitten im Trubel der Silvesterfeiern bricht ein elfjähriges Mädchen auf offener Straße bewusstlos zusammen. Rätselhaft bleibt zunächst, was geschehen ist. Am Morgen des Neujahrstages stirbt das Kind. Wie sich herausstellt, hatte es einen tödlichen Schuss gegeben.

Deutsche Presse-Agentur dpa 02.01.2016

Für einen noch unbekannten Lottospieler in Nordrhein-Westfalen beginnt das neue Jahr mit einer faustdicken Überraschung. Er räumt den bisher zweithöchsten deutschen Lotteriegewinn ab. Der Geldregen in Zahlen: 49 685 851 Euro und 50 Cent.

Deutsche Presse-Agentur dpa 02.01.2016