Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Panorama Junge (1) in überhitztem Auto gelassen und zur Arbeit gegangen – Kleinkind stirbt
Nachrichten Panorama Junge (1) in überhitztem Auto gelassen und zur Arbeit gegangen – Kleinkind stirbt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:27 24.06.2019
Sonne scheint auf parkende Autos. Quelle: Britta Pedersen/dpa
Galveston

Ein einjähriges Kind ist in Südtexas von einem Elternteil in der Sommerhitze in einem Geländewagen zurückgelassen worden und gestorben. Der oder die Erziehungsberechtigte sei am Samstag um 11 Uhr (Ortszeit) zur Arbeit in einem Restaurant erschienen und habe das Auto mit dem noch drin sitzenden Jungen geparkt, sagte ein Polizeisprecher der Stadt Galveston dem Blatt „Daily News“.

Lesen Sie auch: Mutter vergisst Tochter (2) in der Hitze im Auto und geht schlafen – Mädchen stirbt

Gegen 16 Uhr sei das Elternteil zurückgekehrt und habe den Sprössling teilnahmslos vorgefunden. Im Laufe des Tages wurde das Kind für tot erklärt. Zu dem Zeitpunkt, als der Junge gefunden wurde, herrschten Außentemperaturen von knapp 33 Grad.

Sahara-Hitze in Deutschland

„Nachfrage explodiert“: So reagieren die Getränkehersteller auf die Hitze

Heiß, heißer, Sahara-Hitze mit 40 Grad: Fällt der Allzeit-Temperaturrekord?

Hitzefrei an Schulen: Ab welcher Temperatur ist es Gesetz?

Schlafen bei Hitze: Tipps für den Sommer

Kind bei Hitze im Auto gelassen: Darf man die Scheibe einschlagen?

Saunieren im Sommer: Schwitzen hilft bei Hitze

Hitzefrei im Büro: Ab wie viel Grad haben Arbeitnehmer frei?

Tipps für heiße Tage: So ertragen Sie die Hitze

Sonnenstich und Hitzschlag: Das ist zu tun

Hitze beim Kind: So schützen Sie Ihren Nachwuchs vor der Sommerhitze

Von RND/AP