Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Panorama Krank durch Kreischsägen
Nachrichten Panorama Krank durch Kreischsägen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:55 27.05.2016
Von Imre Grimm
Steter Quell des Lärms: Kinder können ein erstaunliches Maß an Schalldruck erreichen. Genau wie Geschäftsreisende. Quelle: Fotolia
Anzeige

In einer Pressemitteilung eines Hörgeräte-Akustikers (nicht mein Fachgebiet, aber ich bekomme gerne Post) las ich kürzlich, dass spielende Kinder einen Schalldruck von etwa 95 Dezibel erreichen. Das entspricht der Lautstärke einer Kreissäge oder eines Lastwagens in fünf Metern Entfernung.

Es muss sich wohl um einen Rechenfehler handeln. Nach meiner Erfahrung schaffen spielende Kinder mühelos die Schmerzgrenze von 150 Dezibel, ab der irreparable Schäden drohen. Wenn man ein Kind (testhalber, theoretisch!) neben einen startenden Düsenjet stellt und ihm sagt, dass Fernsehen heute ausfällt, dann kann der Düsenjet einpacken.

Anzeige

"Du sollst nicht lärmen"

Das hat evolutionäre Gründe. Das Kind entdeckt (anders als der Düsenjet) seine Persönlichkeit und testet Pegelkontrolle und Modulationstechnik. Das deckt sich nicht zwingend mit den Interessen umstehender Persönlichkeiten, ist mir aber immer noch lieber als der Lärm, den erwachsene Menschen aus beruflichen Gründen verbreiten. In Talkshows. In ICEs.

Laut Emissionsschutzgesetz gilt Kinderlärm seit 2011 nicht mehr als "schädliche Umwelteinwirkung". Das ist zu begrüßen. Auch von Robert Gernhardts elftem Gebot ("Du sollst nicht lärmen") sind unter 14-Jährige auszunehmen. Ich bin aber dafür, sinnlos telefonierenden Geschäftsreisenden in Zügen mit der vollen Härte des Gesetzes zu begegnen. Notfalls auch über das Gesetz hinaus.

Menschliche Druckluftfanfaren

Die Dickfelligkeit, mit der diese menschlichen Druckluftfanfaren ihre Pegelkontrolle ignorieren, ist viel schlimmer, als es ein spielendes Kind jemals sein könnte ("Das hatte ich der Martina gemailt, das ist mit dem Bernd abgesprochen ..."). Danke dem Herrn für Funklöcher!

Das nächste Mal, wenn wieder so eine Kreischsäge dröhnt "Hier ist der Lorenz. Du, ich sitze im Zug ...!", dann dröhne ich zurück: "ICH AUCH! SOGAR IM SELBEN WIE DU! NEBEN DIR!" Oder ich nehme ihm gleich das Handy weg und sage: "Der Lorenz kann jetzt nicht, der kriegt Ärger." Ganz leise werde ich das sagen. Aber innerlich wird ein Düsenjet starten. Schönes Wochenende!

Panorama Baumhausbegehung mit Uwe Janssen - Und es war Sommer (II)
Uwe Janssen 27.05.2016
Deutsche Presse-Agentur dpa 27.05.2016
Deutsche Presse-Agentur dpa 27.05.2016