Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Panorama „Ich werde kämpfen“: Legendärer „Jeopardy“-Moderator an Krebs erkrankt
Nachrichten Panorama „Ich werde kämpfen“: Legendärer „Jeopardy“-Moderator an Krebs erkrankt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:57 07.03.2019
„Jeopardy“-Moderator Alex Trebek ist an Bauchspeicheldrüsenkrebs erkrankt. Quelle: AP
Los Angeles

Mit einem Video wendet sich der legendäre amerikanische „Jeopardy“-Moderator Alex Trebek an seine Fans: Der 78-Jährige spricht über seine Gesundheit und hat keine guten Nachrichten. „Wie bei jährlich 50.000 anderen Menschen in den USA wurde bei mir diese Woche Bauchspeicheldrüsenkrebs im fortgeschrittenen Stadium diagnostiziert“, sagt der Moderator in dem Video sehr gefasst.

Die Prognose sei nicht sehr ermutigend, „aber ich werde dagegen kämpfen, und ich werde weiterarbeiten“, so Trebek voller Kampfgeist. Mit der Liebe und Unterstützung von Familie und Freunden und den Gebeten der Zuschauer beabsichtigt er, die Statistiken zur niedrigen Überlebensrate der Krankheit zu schlagen. „Um ehrlich zu sein, das muss ich auch: Denn in meinem Vertrag ist festgeschrieben, dass ich ‚Jeopardy’ noch drei Jahre lang moderieren muss.“ Seinen Humor scheint er trotz der schlechten Nachrichten nicht verloren zu haben.

Seit September 1984 moderiert Trebek in den USA die Quizshow „Jeopardy“ und erlangte damit Kultstatus. Für seine Arbeit als Game-Show-Moderator wurde Trebek mit fünf Emmys ausgezeichnet und erhielt einen Stern auf dem „Walk of Fame“. Er hatte mehrere Gastauftritte in TV-Serien wie „How I Met Your Mother“ oder „Die Nanny“.

Da er nicht wolle, dass seine Fans aus den Medien mit übertriebenen Darstellungen seines Gesundheitszustands versorgt werden, habe Trebek das Video veröffentlicht. Er wolle auch weiterhin seinem Motto folgen und offen und transparent gegenüber der „Jeopardy“-Fangemeinde sein. Zum Schluss des Videos wendet er sich noch einmal an seine Fans: „Also helfen Sie mir. Bewahren Sie Ihren Glauben. Und wir werden gewinnen. Wir werden es schaffen. Danke.“

Von RND/mat

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Fall der vermissten Rebecca hat das Opfer das Haus ihres Schwagers wohl nicht selbst verlassen. Das sagte ein Ermittler in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY“. Die Eltern und Schwestern von Rebecca halten den Schwager trotzdem weiter für unschuldig.

07.03.2019

In einem geliehenem Jaguar fährt ein 20-Jähriger durch Stuttgart, offenbar viel zu schnell. Dann verliert der junge Mann die Kontrolle über den Sportwagen – die Folgen sind dramatisch.

07.03.2019

Der amerikanische Sänger R. Kelly ist erneut in Haft. Diesmal geht es allerdings nicht um die Missbrauchsvorwürfe.

07.03.2019