Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Panorama Mehrere Zentimeter hoch: Keller von Familie mit Blut überflutet
Nachrichten Panorama Mehrere Zentimeter hoch: Keller von Familie mit Blut überflutet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:37 21.10.2019
In den USA ist ein Keller voll Blut gelaufen. (Symbol) Quelle: Sebastian Kahnert/zb/dpa

Wie in einem Horrorfilm muss sich eine Familie aus Iowa gefühlt habe, als sie vor einer Woche ihren Keller betrat: Der Raum war voll Blut gelaufen. Gute 12 Zentimeter hoch stand die rote Flüssigkeit, wie der Sender "Who Channel 13 News" berichtet.

Neben dem Haus der Familie Lestina hat ein Fleischer sein Geschäft. Zehn Jahre lebten sie problemlos Tür an Tür, bis der Keller der Familie jetzt von Blutmassen überflutete wurde. Laut dem Bericht von "Who Channel 13 News" hat der Fleischer vermutlich tierisches Blut, Fett und Knochen in einem Bodenablauf entsorgt, der mit dem Kanalsystem der Lestinas verbunden ist. In ihrem Keller drang das ekelhafte Gemisch dann wieder an die Oberfläche und beschädigte unter anderem ein Kinderbett.

Der Schlachter hat bisher kein Fehlverhalten eingeräumt und seinem Nachbarn lediglich "Viel Glück" gewünscht, wie "KTIV" berichtet. Immerhin habe er mit seiner Versicherung gesprochen, um der Familie die entstandenen Kosten zu erstatten.

Mehr zum Thema

Junge bestellt im Internet versehentlich einen giftigen Skorpion

Mann will Maulwurfshügel mit Böllern wegsprengen - schwer verletzt

RND/mat

Weil seine Ehefrau auf Katzen und Hunde allergisch ist, Haustiere aber trotzdem liebt, wollte ihr Mann sie mit einem Minischwein glücklich machen. Nur dass sich nach einer Weile herausstellte, dass es gar kein Minischwein ist.

27.10.2019

Weil seine Luxusjacht verschwunden war, war ein Mann in Panik und meldete das Schiff als gestohlen. Er hatte Glück: Kurz darauf wurde es herrenlos herumtreibend wiedergefunden.

21.10.2019

Statt beim Dealer im Park werden Drogen in Berlin immer öfter bequem und unauffällig vor die Haustür oder den Clubeingang geliefert. Partygänger finden das meist harmlos. Die Polizei nicht.

21.10.2019