Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Panorama Mit Papas Auto: Fünfjähriger fährt seine kleine Schwester an – Mädchen schwer verletzt
Nachrichten Panorama Mit Papas Auto: Fünfjähriger fährt seine kleine Schwester an – Mädchen schwer verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:18 19.07.2019
In Brandenburg verursachte ein Fünfjähriger einen Autounfall. Quelle: Tilo Wallrodt/Symbol
Neuruppin

Mit dem Wagen seines Vaters hat ein Fünfjähriger in Brandenburg seine kleine Schwester angefahren. Das Mädchen erlitt schwere Verletzungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht, wie ein Neuruppiner Polizeisprecher am Donnerstag mitteilte.

Der Junge habe am Dienstagabend in einem Ortsteil von Märkisch Linden (Ostprignitz-Ruppin) unbeaufsichtigt das Auto des Vaters gestartet. Der Wagen fuhr demnach ruckartig nach vorn, weil ein Gang eingelegt war, und erfasste die vier Jahre alte Schwester. Die Polizei ermittelt nun wegen Verdachts der Verletzung der Aufsichts- und Fürsorgepflicht.

Von RND/dpa

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

2014 wurde ein Schwarzer mit 16 Schüssen durch Polizisten getötet. Der 17-Jährige soll laut Angaben der Polizisten vorher mit einem Messer auf sie losgegangen sein – Videos zeigten aber, dass das nicht stimmte. Nun, fünf Jahre später, wurden vier US-Beamte deswegen aus dem Dienst entlassen.

19.07.2019

Ein Lkw, der Speiseeis transportiert, ist in Hessen gegen einen anderen Lkw geprallt. Dann nahm das Übel seinen Lauf – die Wand des Wagens brach auf, das Eis schmolz auf der Autobahn.

19.07.2019

Die acht Jahre alte Chayenne aus Stralsund leidet an einem aggressiven Keim, der ihren Körper Stück für Stück zerstört. Alexander Hauke von der Insel Rügen las von ihrem Schicksal in der Zeitung – und will nun auf ungewöhnliche Weise helfen.

19.07.2019