Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Panorama Cathy Lugner meldet sich nach Krankheit zurück
Nachrichten Panorama Cathy Lugner meldet sich nach Krankheit zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:02 06.01.2019
An welcher Krankheit Cathy Lugner litt und ob sie wieder gesund ist, lässt sie offen. Quelle: Tobias Hase/dpa/picture alliance
Düsseldorf

Nach drei Monaten ohne ein Lebenszeichen ist Schauspielerin und Playmate Cathy Lugner wieder im sozialen Netzwerk Instagram aktiv. Auf dem Foto ist sie im Winteroutfit zu sehen, wie sie auf einem verschneiten Balken balanciert. „I’m back. & manchmal verlangt das Leben ein wenig Balance von einem ab“, schreibt sie dazu. In einem zweiten Beitrag zeigt sie sich ebenfalls vor winterlicher Kulisse und schreibt: „Leben ist Lachen – Lachen ist Leben“.

Lugner hatte sich am 18. Oktober zuletzt öffentlich geäußert. In einem inzwischen gelöschten Beitrag schrieb sie auf Instagram, sie sei am Fallen. Sie schrieb über eine ärztliche Untersuchung mit niederschlagenden Ergebnissen, erwähnte aber nicht, welche Diagnose sie erhielt.

Über die Diagnose ist nichts bekannt

Damals schrieb sie auch: „Macht euch keine Sorgen, meine tolle Familie kümmert sich jetzt um mich.“ Sie beendete das Posting mit dem Hashtag #Godiswithme („Gott ist mit mir“).

Auch in ihrem Postings von Samstag und Sonntag ist nichts von der Diagnose zu lesen, auch nicht, ob sie inzwischen wieder gesund ist. Aus den Hashtags ergibt sich, dass sie zum Krafttanken in Schliersee weilte. Auch den Hashtag #zurueckimleben nutzt sie.

Nach Berichten der Bild-Zeitung hat auch Cathy Lugners Tochter Leonie nach dreimonatiger Pause wieder auf Instagram geschrieben. Die Zehnjährige schreibt demnach: „Du bist die beste Mama der Welt. Zusammen schaffen wir alles.“

Von RND/msk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Asylbewerber aus Somalia wendet sich in Passau am Hauptbahnhof an Polizisten. Als sie seine Papiere sehen wollen, versucht er auf einen Güterzug aufzuspringen. Dabei stirbt er. Der Bahnhof wird wegen Bombenalarms gesperrt.

06.01.2019

Im Nordosten Brasiliens gehen die Ausschreitungen weiter, in mindestens sieben Städten kam es zu Brandanschlägen. Zwei Personen starben am Sonntag. Offenbar wollen die Täter gegen strengere Sicherheitsvorkehrungen in Gefängnissen demonstrieren.

06.01.2019

Ein 18-Jähriger aus Gießen wird laut seinen Eltern in Ägypten vermisst. Der Schüler sei seit einer Zwischenlandung in Luxor verschwunden. Er soll aufgrund einer Namensverwechslung verhaftet worden sein. Das Auswärtige Amt ist informiert.

06.01.2019