Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Panorama Nach Weihnachtsfeier: Bielefelder landet in der Nähe von Hannover
Nachrichten Panorama Nach Weihnachtsfeier: Bielefelder landet in der Nähe von Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:34 16.12.2018
Der Betrunkene stieg offenbar am Bielefelder Hauptbahnhof statt in eine Stadtbahn in einen Zug ein. Quelle: dpa
Anzeige
Bielefeld/Hannover

Rund 200 Kilometer hat ein Bielefelder sich in der Nacht zu Sonnabend verfahren und ist dann an einer Tankstelle in Wunstorf nordwestlich von Hannover in eine Schlägerei geraten. Die Polizei war gegen 6 Uhr alarmiert worden. Der betrunkene 31-Jährige berichtete, dass er eigentlich nach einer Weihnachtsfeier innerhalb seiner Heimatstadt mit der Straßenbahn nach Hause fahren wollte. Dabei muss er dann aber einen Zug erwischt haben.

Polizei erklärt Bielefelder die Rückreise

Nachdem er in Wunstorf ausgestiegen war, fragte er in der Tankstelle einen 46-Jährigen, wohin er jetzt geraten sei. Dabei entwickelte sich ein Streit, bei dem beide sich leichte Verletzungen zuzogen. Die Polizisten erklärten dem 31-Jährigen, wie er wieder nach Bielefeld kommen konnte.

Anzeige

Lesen Sie auch: Was droht bei Peinlichkeiten auf der Weihnachtsfeier?

Von RND/Sven Sokoll