Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Panorama Polizei sucht stundenlang nach verletztem Unfallfahrer
Nachrichten Panorama Polizei sucht stundenlang nach verletztem Unfallfahrer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:46 26.06.2018
Eine Rettungshundestaffel des DRK beteiligte sich an der Suche (Symbolbild) Quelle: imago
Anzeige
Knüllwald

Bei Knüllwald in Nordhessen ist ein Autofahrer von der A7 abgekommen und wurde dann stundenlang gesucht. Der 42 Jahre alte Mann, der offenbar unter Alkoholeinfluss stand, habe sich mit schweren Verletzungen vom Unfallort entfernt, teilte das Polizeipräsidium Nordhessen mit.

An der Suche nach ihm seien Polizei, freiwillige Feuerwehr und eine Rettungshundestaffel des Deutschen Roten Kreuzes beteiligt gewesen. Erst nach gut zwei Stunden sei er am Montagabend mehrere hundert Meter entfernt gefunden worden. Ein Fährtensuchhund habe ihn schließlich im Dickicht eines Waldes kauernd gefunden, sagte ein Sprecher.

Anzeige

Auto kommt von der Fahrbahn ab

Der Verletzte sei mit einem gebrochenen Halswirbel ins Krankenhaus gebracht worden. Zunächst war unklar, warum der Mann seinen Unfallwagen verlassen habe. Die Polizei ermittelt nun, ob er seinen Alkoholkonsum vertuschen wollte oder aus medizinischen Gründen orientierungslos war.

Nach Polizeiangaben war der Mann bei seiner Fahrt plötzlich nach rechts von der Autobahn abgekommen und die Böschung hinuntergerutscht. Erst 50 Meter von der Fahrbahn entfernt kam er zum Stehen. Dabei habe er Büsche und Bäume umgeknickt. An dem Auto entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 10.000 Euro.

Von RND/dpa