Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Panorama Sahara-Hitze: Deutschland startet in heiße Sommerwoche
Nachrichten Panorama Sahara-Hitze: Deutschland startet in heiße Sommerwoche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:31 24.06.2019
Bei Hitze ist jede Abkühlung ein Genuss. Quelle: Robert Michael/dpa
Berlin

Das Hoch „Ulla“ heizt Deutschland in den kommenden Tagen ein. Mit Werten von bis zu 33 Grad startet Deutschland in die heiße Sommerwoche. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) können diese Top-Werte etwa bereits am Montag am Niederrhein erreicht werden. „Die Sonne kann fast ungestört scheinen, es kommt viel warme Luft aus Afrika zu uns“, sagte DWD-Metereologin Sabine Krüger am Montagmorgen. Wer mildere Temperaturen bevorzugt, ist an der See besser aufgehoben. Dort werden am Montag Werte zwischen 22 bis 25 Grad erwartet.

Lesen Sie hier:
Ab wie viel Grad bekommen Arbeitnehmer Hitzefrei?

Mittwoch könnte der wärmste Tag des Jahres werden

An den kommenden Tagen wird es dann nach den Prognosen noch wärmer. Am Dienstag können es bis zu 36 Grad werden, etwa entlang des Neckars oder am Oberrhein. Der Mittwoch wird diese Werte vereinzelt toppen, etwa das Rhein-Main-Gebiet. „Es kann bis zu 39 Grad warm werden, mancherorts könnte sogar die 40-Grad-Marke geknackt werden“, sagte Krüger. Der Mittwoch werde aller Voraussicht nach der bislang wärmste Tag des Jahres.

Wird ein neuer Hitzerekord erreicht?

Somit stehen die Chancen in den kommenden Tagen gut, dass die 1947 in Frankfurt gemessene Junirekord-Temperatur von 38,2 Grad geknackt werden kann. Die Unwettergefahr sei laut Krüger hingegen bundesweit relativ gering durch die trockene Luftmasse.

In mehren europäischen Ländern kam es unterdessen zu Unwettern am Wochenende. Am Sonntagabend setzte starker Regen die serbische Hauptstadt Belgrad unter Wasser. Innerhalb einer Stunde fiel nach Medienberichten so viel Regen, wie normalerweise innerhalb eines Monats herunterkommt. Der Verkehr brach vielerorts zusammen. Auch der Westen der Schweiz und Teile Italiens wurden am Wochenende von Unwettern heimgesucht, Dutzende Menschen wurden bei Hagel verletzt.

Buschbrände in Griechenland

In Griechenland dagegen brachen mehrere Wald- und Buschbrände aus. Der größte Brand tobte auf der Halbinsel Lagonisi rund 50 Kilometer östlich von Athen. Der Brandherd lag in der Nähe einer Wohngegend, die Einwohner etlicher Häuser wurden in Sicherheit gebracht. Bis Sonntag wurden die Flammen mit Löschflugzeugen und Hubschraubern gelöscht, wie die Feuerwehr mitteilte.

Sahara-Hitze in Deutschland

„Nachfrage explodiert“: So reagieren die Getränkehersteller auf die Hitze

Hitzefrei an Schulen: Wie heiß muss es sein?

Schlafen bei Hitze: 6 Tipps für den Sommer

Kind bei Hitze im Auto gelassen: Darf man die Scheibe einschlagen?

Saunieren im Sommer: Schwitzen hilft bei Hitze

Tipps für heiße Tage: So ertragen Sie die Hitze

Sonnenstich und Hitzschlag: Das ist zu tun

Hitze beim Kind: So schützen Sie Ihren Nachwuchs vor der Sommerhitze

Von RND/dpa

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Was für eine Tragödie: Bei der Suche nach seinem geistig behinderten Sohn in einem Teich in Hildesheim ist ein 70-Jähriger im Wasser gestorben. Sein Sohn gelangte wohlbehalten ans Ufer zurück.

23.06.2019

Wegen eines schlimmen Falls von Tierquälerei ermittelt die Polizei in Sachsen-Anhalt – ein Unbekannter hatte mit einem Luftgewehr auf eine Katze geschossen.

23.06.2019

Was für viele Menschen vor allem Stress bedeutet, hat ein Paar sich in New York ständig angetan: Die beiden Deutschen sind mit ihrer zweijährigen Tochter ein Jahr lang jeden Monat umgezogen – und haben in einem Buch über ihr Wohnexperiment berichtet.

23.06.2019