Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Panorama Sieben eingefrorene Tigerbabys auf Rückseite von Autos gefunden
Nachrichten Panorama Sieben eingefrorene Tigerbabys auf Rückseite von Autos gefunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:17 30.07.2019
Zwei Tigerbabys sitzen in einem Zoo. Quelle: dpa
Hanoi

Nachdem in Vietnam sieben tote Tigerbabys in einem Auto gefunden wurden, hat die Polizei hat einen Mann festgenommen, wie die britische „Metro“ berichtet. Fotos zeigen die gefrorenen Tiere nach ihrer Bergung am Donnerstag in Hanoi aus dem Fahrzeug.

Ein Tierhändler wurde im Zusammenhang mit der Entdeckung verhaftet, wie die Zeitung weiter schreibt. Die Polizei vermutet, dass er seit Jahren Tiere aus dem benachbarten Laos geschmuggelt hat. Sie habe bereits weitere Mitglieder desselben Tierhandelsrings festgenommen, der seit mehreren Jahren in einer zentralen Provinz an der Grenze zu Laos aktiv ist.

Stammten Tiger von illegaler Farm?

Neben dem Mann sollen zwei weitere Personen inhaftiert worden sein. Ein Sprecher des Ministeriums für öffentliche Sicherheit sagte, dass der Tierhändler eine Firma gegründet habe, die Baumaterial als Deckmantel für den illegalen Handel mit Tigern und Wildtieren verkauft. Die Polizei versucht herauszufinden, ob die toten Tiger aus der Wildnis oder von einer illegalen Tigerfarm in Laos stammen, die einen Großteil des asiatischen Tigerfleisches liefert, berichtet die Zeitung weiter.

Lesen Sie auch:
Schockierendes Video: Indische Dorfbewohner prügeln Tiger zu Tode

Von RND/ak

Die sechsjährige Boram ist ein Youtube-Star in Südkorea. Kürzlich kauften ihre Eltern ein 8 Millionen Dollar teures Haus in Seoul. Nun wird in dem asiatischen Land Kritik an der Instrumentalisierung von Kindern in der digitalen Welt laut.

30.07.2019

Wie lässt sich eine unerklärliche Tat erklären? Thomas Bliesener leitet das Kriminologische Forschungsinstitut Niedersachsen und kennt Muster bei Bahnschubsern: Die meisten sind psychisch krank und handeln spontan, die Opfer werden wahllos gesucht.

31.07.2019

Dieser Einsatz gefiel der Polizei gar nicht: Ein angeblicher Spinnen-Mann harrte stundenlang auf einem Oberleitungsmast aus – und brachte den Fernbahnverkehr zwischen Prag und Berlin zum Erliegen.

30.07.2019