Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Panorama Tod in Asylbewerberunterkunft - Mutmaßlicher Mörder nach 26 Jahren gefasst
Nachrichten Panorama Tod in Asylbewerberunterkunft - Mutmaßlicher Mörder nach 26 Jahren gefasst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:14 17.10.2019
Nach mehr als 26 Jahren konnte ein Tötungsdelikt in einer Asylbewerberunterkunft aufgeklärt werden Quelle: Karl-Josef Hildenbrand/dpa
Weismain

Ein Vierteljahrhundert nach der Tötung eines Flüchtlings in einer Asylbewerberunterkunft in Weismain (Landkreis Lichtenfels) hat die Polizei den mutmaßlichen Mörder verhaftet. Der damals 35-jährige Rumäne soll seinen 32-jährigen Mitbewohner im Schlaf mit einem Bierkrug erschlagen haben, teilten Polizei und Coburger Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit. Schon damals hatten die Beamten ihn im Verdacht, aber er konnte fliehen.

Einige Jahre stellte sich heraus, dass der Mann unter falscher Identität in ganz Deutschland unterwegs gewesen sein muss. Warum in Rumänien trotz internationalen Haftbefehls erst wieder im September 2019 nach ihm gesucht wurde, sei schwer zu erklären, sagte eine Polizeisprecherin - Hintergrund seien Gesetzesänderungen beim internationalen Haftbefehl. Die rumänischen Kollegen nahmen den inzwischen 62-Jährigen Anfang Oktober fest, Beamte der Coburger Kripo holten ihn in Bukarest ab, nun sitzt er in Deutschland in Untersuchungshaft.

Mehr zum Thema

Zerstückelte Leiche: Lebenslange Haft für Ehefrau des Opfers

RND/dpa

Nach den tödlichen Schüssen in Halle in der vergangenen Woche verspüren Betroffene, Angehörige, Zeugen oder traumatisierte Menschen einen erhöhten Redebedarf. Die Telefonseelsorge registriert eine steigende Zahl von Anrufen.

17.10.2019

Mit bloßen Augen ist das Gehege leer. Hält man sein Handy davor, werden darin Tiger, Elefanten oder Krokodile lebendig. Sieht so die Zukunft des Zoos aus? Vielleicht zum Teil.

17.10.2019

Ein Mann hält ein Gerät aus dem Fenster seines Autos, um damit Ultraschallwellen von Fledermäusen aufzuzeichnen. Eine Frau beobachtet das Ganze und denkt, der Mann hantiere mit einer Waffe herum. Sie alarmiert die Polizei.

17.10.2019