Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Panorama US-Klimabehörde: 2015 wahrscheinlich bislang wärmstes Jahr
Nachrichten Panorama US-Klimabehörde: 2015 wahrscheinlich bislang wärmstes Jahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:32 19.12.2015
Von Deutsche Presse-Agentur dpa
Kirschblüte in Göttingen: Nicht nur der Dezember ist zu mild. Das ganze Jahr 2015 könnte das wärmste aller Zeiten werden. Quelle: Swen Pförtner
New York

Das Jahr 2015 wird nach Angaben der US-Klimabehörde NOAA aller Voraussicht nach das bislang wärmste seit Beginn der Aufzeichnungen.

Die Durchschnittstemperatur über Land- und Ozeanflächen habe in den ersten elf Monaten um 0,87 Grad Celsius über dem Durchschnittswert des 20. Jahrhunderts gelegen, teilte die Behörde mit. Insgesamt haben bislang neun Monate des Jahres - Februar, März, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober und November - die jeweiligen Temperaturrekorde geknackt.

Deshalb könne davon ausgegangen werden, dass das Jahr 2015 das wärmste seit Beginn der Aufzeichnungen werde, so die NOAA. Um das noch zu verhindern, müsste der Dezember mindestens 0,81 Grad Celsius unter dem Durchschnittswert des Monats liegen. Das wären 0,24 Grad kühler als der bisher kälteste Dezember 1916.

Der November hatte eine Durchschnittstemperatur von 0,97 Grad Celsius über dem Durchschnittswert des 20. Jahrhunderts. Damit übertraf er den November 2013, der der bisherige Rekordhalter war, und wurde zum wärmsten November seit Beginn der Aufzeichnungen 1880. Besonders warm war es beispielsweise in der Schweiz, Österreich, Frankreich, Großbritannien, Teilen Skandinaviens, Kanadas und Australiens.

dpa

Mutter Teresa kämpfte für die Armen, wie auch Papst Franziskus. Der Argentinier bewunderte ihre Stärke, nun wird er die Ordensfrau heiligsprechen. Ausschlaggebend war die Heilung eines Todkranken.

Deutsche Presse-Agentur dpa 18.12.2015

Prinz Charles und Ehefrau Camilla präsentieren sich auf ihrer Weihnachtskarte locker wie selten. Auf dem Foto legt der britische Thronfolger (67) den Arm um seine Gattin (68), sie schmiegt den Kopf an seine Schulter - beide lächeln breit und glücklich, beinahe wie Frischverliebte.

Deutsche Presse-Agentur dpa 18.12.2015

Die Möglichkeit von außerirdischem Leben fasziniert. Manche Planeten bieten die nötigen Voraussetzungen dafür. Ein besonders nahes Exemplar haben nun australische Forscher entdeckt.

Deutsche Presse-Agentur dpa 18.12.2015