Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Panorama Unglaublich: Mann schubst Frau vor einfahrenden Zug: 34-Jährige stirbt
Nachrichten Panorama Unglaublich: Mann schubst Frau vor einfahrenden Zug: 34-Jährige stirbt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:40 20.07.2019
Furchtbarer Zwischenfall am Niederrhein. Quelle: dpa
Voerde

Ein Verbrechen, das sprachlos macht: Eine Gruppe von Menschen wartet am Bahnhof im niederrheinischen Voerde auf einen Zug. Als der endlich einläuft, passiert das Drama. Eine 34-jährige Frau wird plötzlich gestoßen, sie verliert das Gleichgewicht, sie fällt auf die Gleise, der einfahrende Zug überrollt sie, sie hat keine Chance. Trotz aller Rettungsmaßnahmen stirbt sie noch vor Ort.

Mordkommission übernimmt

Den tatverdächtigen Mann halten Zeugen bis zum Eintreffen der Polizei fest. Er soll 28 Jahre alt sein, stammt aus dem knapp 30 Kilometer entfernten Hamminkeln und sei polizeibekannt, hieß es. Eine Mordkommission übernahm die Ermittlungen. Für die Spurensicherung wurde die Bahnstrecke mehrere Stunden lang gesperrt. Über die Hintergründe der Tat war zunächst nichts bekannt.

Der 28-Jährige soll noch am Wochenende dem Haftrichter vorgeführt werden.

Von RND/dpa