Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Panorama „Verbotene Liebe“-Schauspielerin stirbt mit 45 Jahren
Nachrichten Panorama „Verbotene Liebe“-Schauspielerin stirbt mit 45 Jahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:13 24.01.2019
„Wir sind alle geschockt“: Dinah Pfaus-Schilffarth ist mit 45 Jahren gestorben. Hier ist sie im Jahr 1997 zu sehen. Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam

Es war die Rolle, mit der sie als 23-Jährige einem größeren Publikum bekannt wurde: Von 1996 bis 1998 spielte Dinah Pfaus-Schilffarth die Cleo Winter in der ARD-Vorabendserie „Verbotene Liebe“. Schon damals musste sie ihre Karriere unterbrechen, weil Lymphdrüsenkrebs diagnostiziert worden war. Nun ist die 45-Jährige nach Informationen von „Bild“ an Krebs gestorben. Das bestätigte ihr Vater gegenüber dem Blatt.

„Wir sind alle geschockt. Dabei hatten wir gehofft, es würde auch dieses Mal alles gut“, wurde der 80-Jährige zitiert. „Sie ist im Privatleben wirklich richtig angekommen. Sie war sehr glücklich. Auf Rügen werden wir für sie einen Baum pflanzen – das war ihr letzter Wunsch“

Anzeige

Ehemann bei Dreharbeiten kennengelernt

Die gebürtige Augsburgerin Schilffarth kam nach ihrer Schauspielausbildung in Wien zum deutschen Fernsehen. Sie spielte unter anderem auch in der „SOKO“-Reihe des ZDF und in „Kommissar Rex“ mit und war als Musicaldarstellerin erfolgreich. Sie war mit ihrem Schauspielerkollegen Roland Pfaus (51) verheiratet, den sie während der Dreharbeiten zu „Verbotene Liebe“ kennengelernt hatte. Beide hatten zunächst vor der Kamera ein Liebespaar gespielt und sich dann im wahren Leben verliebt. Pfaus-Schilffarth lebte zuletzt mit ihrem Ehemann und den zwei gemeinsamen Zwillingssöhnen (18) in Potsdam.

Von RND