Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Panorama Verwirrter Mann legt Verkehr stundenlang lahm
Nachrichten Panorama Verwirrter Mann legt Verkehr stundenlang lahm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:03 05.05.2017
Ein verwirrter Mann hat in Hannover stundenlang den Verkehr auf der Vahrenwalder Straße lahmgelegt. Quelle: Dillenberg
Anzeige
Hannover

Nach mehr als sieben Stunden ist der Mann vor dem Schnell-Restaurant „Kentucky Fried Chicken“ (KFC) festgenommen worden. SEK-Beamte hatten sich dem Verdächtigen nach ein Uhr nachts langsam genähert und nochmals versucht, mit ihm Kontakt aufzunehmen. Kurz darauf wurde er festgenommen. Es handelt sich um einen 42-jährigen Deutschen. Er soll psychisch krank sein.

Nach Informationen der “Hannoverschen Allgemeinen“ war der Mann KFC-Mitarbeitern erstmalig gegen 18 Uhr am Fast-Food-Restaurant aufgefallen. Gegen 19 Uhr sprachen sie ihn an. Weil er nicht reagierte, riefen sie schließlich die Beamten. Diesen gelang offenbar gegen 20 Uhr ein kurzer Wortwechsel. Kurz darauf riegelten die Beamten die Straße komplett ab und räumten den Bereich.

Anzeige

Wie ein Sprecher der Polizei am Abend mitteilte, konnte man zu dem Zeitpunkt nicht ausschließen, dass von der Person eine Gefahr ausgehe. Möglicherweise trage der Mann etwas Gefährliches unter der Jacke, hieß es.

Einsatz verursacht Verkehrsbehinderungen

Das Fast-Food-Restaurant wurde geräumt. Ebenso eine Pizzeria auf der anderen Straßenseite. Der Bereich rund um den Verdächtigen wurde weiträumig abgesperrt und der Radius im Laufe des Einsatzes vergrößert.

Der Mann ließ sich von den zahlreichen Einsatzkräften scheinbar nicht weiter beeindrucken. Er soll sich mehrmals übergeben haben. Auch nach dem Eintreffen der Polizei blieb er weiter stehen. Nach Mitternacht begann er zeitweise ein wenig auf der Stelle zu tanzen, sich zu drehen und die Arme hochzureißen.

Zwischenzeitlich war offensichtlich vermutet worden, der Mann habe sich angekettet und eine auffällige Tasche dabei. Das bestätigte sich so jedoch nicht.

Wegen des Einsatzes kam es zu Verkehrsbehinderungen. Autos wurden umgeleitet.

Von RND/HAZ