Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Panorama Weihnachtspostfiliale eröffnet: Christkind antwortet Kindern auf ihre Wünsche
Nachrichten Panorama Weihnachtspostfiliale eröffnet: Christkind antwortet Kindern auf ihre Wünsche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:43 13.11.2018
Post fürs Christkind: An die Weihnachtspostfiliale in Engelskirchen können Kinder ihre Wünsche schicken – und die sind oft nicht nur materieller Art. Quelle: Rolf Vennenbernd/dpa
Engelskirchen

Das Christkind aus Engelskirchen in Nordrhein-Westfalen hat jetzt schon einen Berg von 9000 Briefen zu beantworten. Darin werden nicht nur materielle Wünsche geäußert. Amadeus schreibt zum Beispiel: „Ich wünsche mir, dass mein Freund in Deutschland bleiben darf, in seinem Land kann er nicht in Frieden leben.“ Das Weihnachts-Postamt in dem Ort hat am Dienstag geöffnet.

Basti schreibt: „Liebes Christkind, Plastikflaschen und Müll soll nicht mehr im Meer schwimmen, das ist ekelig!“ Der neun Jahre alte Symon aus Belgien appelliert: „Ich mache mir große Sorgen, dass so viele Kinder im Jemen sterben, weil sie Hunger haben. Bitte hilf Ihnen, uns geht es so gut. Bitte, bitte.“ Kira hat den Wunsch: „Die Flüchtlinge sollen essen und trinken haben und ein Dach überm Kopf.“ Post-Sprecherin Britta Töllner sagte: „Uns überrascht immer, wie viel auch die Kleinen schon mitbekommen, denn es ist nicht vordiktiert von den Eltern, so „Friede auf Erden“, wie das früher mal war. Sie sind selber sehr informiert und möchten gehört werden.“

Christkindpostamt gibt es schon seit 1985

Bereits seit 1985 richtet die Deutsche Post jeweils von Mitte November bis Weihnachten das besondere Postamt ein. Alle Briefe - manche kommen sogar als Einschreiben - werden beantwortet. Im vergangenen Jahr waren es mehr als 120.000 Zuschriften aus 56 Ländern. In diesem Jahr beantwortet das Christkind die Weihnachtspost erstmals auch auf Tschechisch, Russisch und Weißrussisch. Insgesamt spricht es zehn Sprachen und beherrscht außerdem Blindenschrift.

Die Deutsche Post listet online insgesamt sieben Weihnachts-Postämter auf, unter anderem auch in Himmelpforten (Niedersachsen) und St. Nikolaus (Saarland).

Es gibt auch sehr ungewöhnliche Bitten, zum Beispiel von Eva. „Christkind“, fragt sie, „kannst Du machen, dass meine Mama macht, was ich sage?“

Von RND/dpa

Wer denkt, dass es Sklaven nur noch in Filmen gibt, irrt sich: In der Ukraine wurden durch die Polizei knapp 100 Menschen aus Sklavenarbeit befreit – sie arbeiteten ohne Lohn bis zu 13 Stunden täglich.

13.11.2018

Überraschender Fund: Ein Löwenbaby fanden Polizisten in einem Luxusauto auf den Pariser Champs-Elysées. Nicht der erste Fall dieser Art.

13.11.2018

Die irische Luftfahrtbehörde untersucht Berichte über Ufos an der Südwestküste der Insel. Mehrere Piloten berichteten von hellen Lichtern und unbekannten Flugobjekten, die sie gesichtet hätten.

13.11.2018