Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Panorama Wurstbude aus dem Kölner "Tatort" wieder eröffnet
Nachrichten Panorama Wurstbude aus dem Kölner "Tatort" wieder eröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:35 04.05.2013
Von Deutsche Presse-Agentur dpa
Der Inhaber Ralf Jäger ist der Wirt der berühmten Tatort-Pommes-Bude im Rheinauhafen. Hierher kommen die beiden TV-Ermittler der Kölner Tatort-Krimiserie gerne zum Essen. Quelle: Henning Kaiser
Köln

Behrendt) in der Schlussszene nach gelöstem Fall mit Pommes.

Vor drei Jahren verlor der Grill, den es nicht nur als TV-Kulisse, sondern auch in Wirklichkeit gibt, seinen urspünglichen Platz vor dem Kölner Schokoladenmuseum. Seitdem war die Wurstbude heimatlos gewesen. Touristen suchten sie vergebens. "Ich hatte jede Woche Anfragen, sogar aus der Schweiz", erzählte Besitzer Ralf Jäger dpa. Jetzt hat er für den 57 Jahre alten nostalgischen Wagen einen neuen Standort nahe der Kölner Südstadt gefunden. Die "Tatort"-Kommissare ließen sich zur Wiedereröffnung allerdings nicht blicken.

Die "Wurstbraterei" wird für die "Tatort"-Dreharbeiten jedes Mal auf die andere Rheinseite geschleppt, damit im Hintergrund die Kölner Altstadt mit Dom zu sehen ist.

dpa

Die Grünen wollen Jugendliche mit einen Verbot von Zigarettenautomaten vom Rauchen abhalten. Das geht nach Informationen der "Saarbrücker Zeitung" (Samstag) aus einem Fraktionsantrag an den Bundestag hervor, der der Zeitung vorliegt.

Deutsche Presse-Agentur dpa 04.05.2013

Jimi Blue Ochsenknecht achtet auf privaten Partys darauf, nicht zu viel zu trinken, denn sein Fehlverhalten könnte schnell im Internet angeprangert oder nachgeahmt werden.

Deutsche Presse-Agentur dpa 04.05.2013

Klaus Maria Brandauer (69) findet sich nicht unbedingt eitel. Er hat aber Verständnis dafür, dass er bei einigen Menschen einen solchen Eindruck hinterlässt. Die Schauspielgröße neigt offenbar zu großen Gesten, die manchmal falsch ankommen.

Deutsche Presse-Agentur dpa 04.05.2013