Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Politik Besonders viele Asylanträge genehmigt
Nachrichten Politik Besonders viele Asylanträge genehmigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:18 25.05.2018
Von Ulf Billmayer-Christen
Die Bamf-Außenstelle in Rendsburg liegt am Rand der Stadt auf dem Gelände der ehemaligen Feldwebel-Schmid-Kaserne. Sie fiel durch eine hohe Anerkennungsquote auf. Quelle: Wolfgang Mahnkopf
Anzeige
Rendsburg

Das Bundesamt hatte nach dem Skandal in Bremen, wo mehr als 1000 Asylanträge offenbar rechtswidrig bewilligt wurden, die anderen 53 Außenstellen unter die Lupe genommen. In Rendsburg wurde festgestellt, dass die Schutzquote 2017 mehr als zehn Prozentpunkte über dem Bundesschnitt lag. Genaue Antrags- und Entscheidungszahlen wollte das Bundesamt nicht preisgeben. „Die Daten dienen lediglich internen Steuerungsprozessen“, sagte Bamf-Specherin Edith Avram. Angeblich wurden in Rendsburg 2017 gut 6000 Asylanträge beschieden.

Hohe Schutzquote

„Die Überprüfung der Außenstelle bedeutet nicht automatisch, dass es zu Unregelmäßigkeiten bei der Bearbeitung von Asylverfahren gekommen ist“, betonte Avram. Die Schutzquote sei etwa abhängig von der Volksgruppenzugehörigkeit des Antragstellers oder seiner Religion.

Anzeige

Schleswig-Holstein für Jemen zuständig

Zu den Ländern mit hohen Schutzquoten gehört neben Bremen und dem Saarland auch Schleswig-Holstein. Hier bekam 2018 (bis Ende April) mehr als jeder dritte Flüchtling (37,7 Prozent) Asyl oder einen anderen Schutzstatus. Im Bundesdurchschnitt waren es nur 32,3 Prozent. Auch 2017 lag Schleswig-Holstein deutlich über dem Bundesschnitt (52,5 zu 43,4), ebenso in den Vorjahren. Das Bundesamt erklärt die Unterschiede auch damit, dass die Flüchtlinge teils nach Herkunft auf Länder verteilt werden. So ist Schleswig-Holstein neben Bayern etwa für den Jemen und damit ein Land mit hoher Schutzquote zuständig. Andererseits räumte der Bund auf Anfrage der Linken ein, dass je nach Bundesland unterschiedlich etwa über Flüchtlinge aus Afghanistan entschieden wird. Schleswig-Holstein liegt im oberen Mittelfeld.