Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Politik Bürger trauen Kanzlerschaft eher Steinmeier als Gabriel zu
Nachrichten Politik Bürger trauen Kanzlerschaft eher Steinmeier als Gabriel zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:17 01.09.2015
Von Deutsche Presse-Agentur dpa
Wer kann Angela Merkel beerben? Frank-Walter Steinmeier oder Sigmar Gabriel? Quelle: Maja Hitij
Berlin

Steinmeier, unterlegener Herausforderer der Bundestagswahl 2009, erhielt in der Emnid-Umfrage für die Funke-Mediengruppe 51 Prozent der Stimmen, Gabriel als zweitplatzierter 34 Prozent. Den 1003 Befragten waren sechs SPD-Politiker zur Auswahl vorgelegt worden, Mehrfachnennungen waren möglich.

Die nordrhein-westfälische Ministerpräsidentin Hannelore Kraft erreichte mit 28 Prozent den dritten Rang. Hamburgs Ersten Bürgermeister Olaf Scholz halten 14 Prozent für fähig, eine Bundesregierung zu führen. Weniger Befragte trauen das auch Arbeitsministerin Andrea Nahles (neun Prozent) und Familienministerin Manuela Schwesig (sechs Prozent) zu.

Unter SPD-Anhängern schneiden Kraft und Nahles allerdings erheblich besser ab als in der Gesamtbevölkerung. Zwar liegt Steinmeier auch bei ihnen mit 70 Prozent vorn, allerdings schafft es Kraft mit 52 Prozent auf Platz zwei - gleichauf mit Gabriel. Nahles kommt mit 24 Prozent auf den vierten Rang, gefolgt von Scholz (21 Prozent) und Schwesig (elf Prozent).

Im Osten Deutschlands trauen es beachtliche 28 Prozent keinem der genannten SPD-Politiker zu, die Bundesregierung zu führen – im Vergleich zu 17 Prozent im Westen.

dpa

Der Klimawandel beunruhigt den US-Präsidenten. Obama drängt zur Eile. Wird das die Klimakonferenz in Paris beeinflussen?

Deutsche Presse-Agentur dpa 01.09.2015

Die Nord-CDU schlägt in der Agrarpolitik neue Töne an. In einem Positionspapier, das KN-online vorliegt, wirbt die Landtagsfraktion für einen „dritten Weg“ zwischen Agrarfabrik und Öko-Hof. Die Landwirte werden erstmals als „Mitverursacher“ des Artenschwunds genannt und sollen umweltverträglich wirtschaften. Der Bauernverband sieht den Öko-Kurs kritisch.

Ulf Billmayer-Christen 01.09.2015

Die 24. Konferenz der Ostseeparlamentarier wird am Dienstag (09.00 Uhr) in Rostock fortgesetzt. Dabei geht es um die Ostseeregion als "Modellregion für Innovationen im Gesundheits- und Sozialwesen".

Deutsche Presse-Agentur dpa 01.09.2015