Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Politik Erneut Deutscher in Türkei verhaftet
Nachrichten Politik Erneut Deutscher in Türkei verhaftet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:01 16.08.2018
In der Türkei wurde erneut ein Deutscher wegen Terrorverdachts verhaftet. Quelle: Kay Nietfeld/dpa
Hannover

Erneut ist ein deutscher Staatsbürger in der Türkei verhaftet worden. Nach Recherchen der NDR-Investigativredaktion wurde der Hamburger Ilhami A. am Dienstag, 14. August, am frühen Morgen im kurdischen Teil der Türkei in Karakocan (Kreis Elazig) festgenommen.

Der 46-Jährige hatte in seinem Heimatdorf Saribasak seine Mutter besucht. Augenzeugen berichten, türkische Sicherheitskräfte hätten am frühen Morgen deren Wohnung durchsucht und Ilhami A. in die Kreisstadt Karakocan mitgenommen. Dort wurde der Hamburger von der Polizei verhört. Danach wurde er dem Haftrichter in der Provinzhauptstadt Elazig vorgeführt und ein Haftbefehl erlassen. Das teilte sein türkischer Anwalt Ercan Yildirim mit.

Festnahme wegen Facebook-Posts

Auf seiner Facebook-Seite soll sich Ilhami A. kritisch gegenüber der türkischen Regierung geäußert haben, so der Anwalt weiter. In dem Haftbefehl werde Ilhami A. deswegen Terrorpropaganda vorgeworfen. Unterdessen sei sein Mandant im Gefängnis von Elazig. Gegen die Verhaftung will Ercan Yildirim heute Beschwerde einlegen. Die zuständige türkische Staatsanwaltschaft in Elazig war für eine Stellungnahme bislang nicht erreichbar.

Die deutsche Botschaft in Ankara sei über die Verhaftung informiert, so Anwalt Ercan Yildirim. Aus gut unterrichteten Kreisen heißt es, der Fall sei den deutschen Behörden bekannt, die konsularische Betreuung werde eingeleitet.

Weitere Deutsche noch in Haft

Ilhami A. ist deutscher Staatsbürger mit kurdischen Wurzeln. Er ist selbstständiger Taxifahrer und lebt seit 1992 in Hamburg.

Nach offiziellen Angaben sind in der Türkei derzeit sieben weitere Deutsche aus politischen Gründen in Haft. Erst Ende Juli war der Deutsche Dennis E. im südtürkischen Hatay verhaftet worden. Auch ihm wird vorgeworfen, über soziale Medien Propaganda für die PKK verbreitet zu haben. Die PKK steht in der EU, den USA und der Türkei auf der Terrorliste.

Von RND

Die Dresdner Polizei lässt sich die Streifen selbst ernannter NPD-Ordnungshüter in Dresden-Gorbitz nicht gefallen. NPD-Landeschef Jens Baur wurde deshalb in das Direktionsgebäude an der Schießgasse zitiert – für eine sogenannte Gefährderansprache.

16.08.2018

Bald soll das Bundeskabinett die milliardenschweren Rentenpläne von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil auf den Weg bringen. Doch bereits jetzt wirbt der SPD-Politiker bei der Union für Änderungen im parlamentarischen Verfahren – bei der Mütterrente.

16.08.2018

Hoffnung in der Währungskrise: Katar will Milliarden in der Türkei investieren, sicherte der Emir des Golfstaats Präsident Recep Tayyip Erdogan in Ankara zu. An den Märkten bleibt dies nicht ohne Wirkung. Prompt gewinnt die Lira wieder an Wert.

16.08.2018