Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Politik Ex-FDP-Sprecher Albrecht in Landesrechnungshof gewählt
Nachrichten Politik Ex-FDP-Sprecher Albrecht in Landesrechnungshof gewählt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:26 12.10.2016
Von Deutsche Presse-Agentur dpa
Kiel

Albrecht war im Herbst 2014 im Parlament durchgefallen, weil ihm die Koalitionsfraktionen SPD, Grüne und SSW die Zustimmung verweigerten. Sie begründeten dies damals mit fehlender Kompetenz. Albrecht hat in Kiel und Berlin Geschichte studiert und im Nebenfach Volkswirtschaft. In der Regierungszeit von CDU und FDP in Berlin war er ab 2011 Pressesprecher des damals FDP-geführten Bundesgesundheitsministeriums.

Zuletzt hatten sich die Fraktionsspitzen von SPD und CDU in Kiel auf zwei offene Personalien beim Rechnungshof verständigt. Nach der Wahl Albrechts soll demnach der Landtag im Dezember das SPD-Mitglied Bernt Wollesen zum Vizepräsidenten des Rechnungshofes wählen. Wollesen gilt aus ausgewiesener Fachmann.

dpa

Trotz großer Proteste bei der Einführung von Gebühren für P+R-Anlagen in Hamburg wird das Angebot nach Angaben der Wirtschaftsbehörde inzwischen gut angenommen.

Deutsche Presse-Agentur dpa 12.10.2016

Die von SPD und Grünen geführten Kultusministerien der Länder haben insgesamt positiv auf den vom Bund vorgeschlagenen "Digitalpakt" für die Schulen reagiert und zugleich Nachbesserungen angemahnt.

Deutsche Presse-Agentur dpa 12.10.2016

Hamburgs Bürgerschaftsfraktionen wollen wegen gestiegener Arbeitsanforderungen mehr Geld. Laut einem gemeinsamen Antrag von SPD, Grünen, CDU und Linken, der am Donnerstag im Parlament verabschiedet werden soll, sollen die Fraktionen und die Bürgerschaftskanzlei vom kommenden Jahr an vorerst bis zum Ende der Legislaturperiode 2020 zusätzlich 2500 Euro im Monat erhalten.

Deutsche Presse-Agentur dpa 12.10.2016