Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Politik Gefängnisse im Norden: Zwölf Hungerstreiks in fünf Jahren
Nachrichten Politik Gefängnisse im Norden: Zwölf Hungerstreiks in fünf Jahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:36 21.07.2015
Von Deutsche Presse-Agentur dpa
Kiel

e. In einem Fall, 2014 in Neumünster, verweigerte ein Untersuchungshäftling drei Tage lang die Nahrungsaufnahme. Er sei wegen seines Strafverfahrens in einem psychischen Ausnahmezustand gewesen, hieß es.

"Ein Hungerstreik ist ein Akt der Verzweiflung", kommentierte Breyer. Deswegen sei jeder Hungerstreik ein Alarmzeichen. Er würde sich wünschen, dass die Öffentlichkeit mehr über die Hintergründe dieser Vorfälle erfährt. "Es freut mich, dass in Schleswig-Holstein keine Zwangsernährung erfolgt", sagte Breyer zu den Angaben des Ministeriums. "Zwangsernährung gegen den ausdrücklichen Willen der Betroffenen ist unethisch und kann sogar als Folter einzuordnen sein." Deswegen sollte sie ausdrücklich ausgeschlossen werden.

dpa

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mehr als fünf Jahrzehnten nach dem Abbruch der diplomatischen Beziehungen haben die USA und Kuba eine neue Ära eingeläutet und wieder Botschaften eröffnet. Die Kubaner hissten in Washington bei einer Feier mit Außenminister Bruno Rodríguez die rot-weiß-blaue Flagge.

Deutsche Presse-Agentur dpa 20.07.2015

Bei der angestrebten Verteilung von 60 000 Flüchtlingen haben die EU-Staaten auch im zweiten Anlauf ihr Ziel verfehlt. Einig wurden sich die EU-Innenminister in Brüssel nur über die Verteilung von 54 760 Migranten, wie Luxemburgs für Migration zuständiger Minister Jean Asselborn mitteilte.

Deutsche Presse-Agentur dpa 20.07.2015
Politik Piraten-Partei Schleswig-Holstein - Politischer Schiffbruch

Die Landtags-Piraten sind mit einem Eklat in die Sommerpause gestartet. Nach einer Sondersitzung erklärten Fraktionschef Torge Schmidt, seine Stellvertreterin Angelika Beer und Fraktionsmanager Sven Krumbeck ihren Rücktritt.

Ulf Billmayer-Christen 20.07.2015